Mittwoch, 13.11.2019
 
Seit 06:00 Uhr Nachrichten
StartseiteForschung aktuellPflanzenschutzmittel und ihre Auswirkungen auf die Gewässer15.04.2015

StudiePflanzenschutzmittel und ihre Auswirkungen auf die Gewässer

Pflanzenschutzmittel sind ein Segen für die Landwirtschaft. Der Schutz vor schädlichen Insekten, Krankheitserregern und Unkraut hat einen großen Anteil daran, dass sich zum Beispiel die Weltgetreideproduktion seit den 1950er-Jahren verdreifacht hat. Allerdings können diese Stoffe auch Schaden anrichten.

Ralf Schulz im Gespräch mit Monika Seynsche

Weiterführende Information

Pflanzenschutzmittel - Frankreich streitet über Pestizid-Einsatz
(Deutschlandfunk, Umwelt und Verbraucher, 02.02.2015)

Systemische Pflanzenschutzmittel - Harte Keule, wenig Nutzen
(Deutschlandfunk, Forschung aktuell, 01.07.2014)

Pestizide - Studie: Große Gefahr durch systemische Pflanzenschutzmittel
(Deutschlandfunk, Umwelt und Verbraucher, 25.06.2014)

Bienen von Pflanzenschutzmittel bedroht
(Deutschlandfunk, Umwelt und Verbraucher, 01.02.2013)

Pflanzenschutzmittel schädigt den Menschen
(Deutschlandfunk, Umwelt und Verbraucher, 13.06.2013)

Jetzt haben Forscher der Universität Koblenz-Landau im Fachmagazin "Proceedings oft he National Academy of Sciences" fast 900 Studien aus den vergangenen 50 Jahren ausgewertet, um die weltweite Belastung von Gewässern mit Insektenvernichtungsmitteln abzuschätzen.

Das vollständige Gespräch können Sie mindestens sechs Monate nachhören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk