Samstag, 03. Dezember 2022

Archiv

Tauschen, Teilen, Tricksen
Ethische und moralische Dilemmata bei Organvergabe

Keine Gesellschaft existiert ohne Regeln dafür, wie was von wem weitergegeben oder erworben wird. Immer häufiger werden solche Regeln in Begriffen von Markt, Profit und Geld gefasst und dem Spiel von Angebot und Nachfrage überlassen. Bei der Organvergabe hat der Gesetzgeber diese Möglichkeit ausgeschlossen und die Organverteilung nach Dringlichkeit und Erfolgsaussichten in einem speziellen Verfahren vorgegeben.

Am Mikrofon: Hermann Theißen | 11.12.2015

    Ein Mann hält einen Organspende-Ausweis in der Hand.
    Nur wenige Menschen wollen einen Organspende- Ausweis. (Julian Stratenschulte/dpa)
    Das bildet nicht nur einen Anreiz für illegalen Organhandel, sondern birgt auch die Gefahr der Manipulation von Wartelisten. Zudem bestimmen die Regularien über die Überlebenschancen der auf ein Spenderorgan angewiesenen Patienten.
    Es diskutieren live aus der Universität Heidelberg:
    • Prof. Dr. Monika Bobbert, Sozialethikerin, Luzern
    • Prof. Dr. Gerhard Dannecker, Strafrechtler, Heidelberg
    • Prof. Dr. med. Martin Zeier, Mediziner, Heidelberg
    Eine Gemeinschaftsveranstaltung mit der Universität Heidelberg.