Donnerstag, 18. April 2024

Gaza-Krieg
Tausende protestieren in Israel gegen Regierung und für Geisel-Deal

In Israel haben am Abend den vierten Tag in Folge Tausende Menschen gegen die Regierung und für ein Abkommen zur Freilassung der Geiseln im Gazastreifen protestiert.

03.04.2024
    Menschen in Jerusalem protestieren mit Fackeln in der Hand, mit Fahnen und mit Bildern von Hamas-Geiseln.
    Weiter Proteste in Israel gegen die Politik von Premier Netanjahu (picture alliance / ASSOCIATED PRESS / Ohad Zwigenberg)
    Nach Medienberichten versammelten sich die Demonstranten mit Fackeln in der Hand in der Nähe des Parlamentsgebäudes in Jerusalem. Sie forderten demnach erneut Neuwahlen. Die Mutter eines entführten Mannes warf Ministerpräsident Netanjahu in einer Ansprache vor, einem Geisel-Abkommen im Wege zu stehen.
    Seit dem Wochenende gibt es in Jerusalem Großkundgebungen, die sich gegen die Regierung richten. Am Samstag hatten zudem in Tel Aviv, Haifa und anderen Städten Menschen gegen Netanjahu demonstriert.
    Rund 100 Entführte in der Gewalt der Hamas-Terroristen dürften nach israelischen Schätzungen noch am Leben sein. 
    Diese Nachricht wurde am 03.04.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.