WHO-Jahrestreffen
Tedros fordert medizinische Grundversorgung für alle Menschen

Zum Auftakt der Jahreshauptversammlung der UNO-Weltgesundheitsorganisation hat Generaldirektor Tedros eine weltweite medizinische Grundversorgung gefordert.

27.05.2024
    Das Gebäude des Hauptsitzes der WHO in Genf
    WHO beginnt Jahrestreffen (dpa-Zentralbild)
    Gesundheit für alle müsse das Ziel internationaler Anstrengungen sein, sagte Tedros in Genf. Bis Samstag beraten die Delegierten der 194 WHO-Mitgliedsländer über ihre Prioritäten für die nächsten vier Jahre. So soll bis 2030 Malaria in zahlreichen Ländern ausgerottet und der Vormarsch antibiotikaresistenter Keime eingedämmt werden.
    Ursprünglich sollte auch ein Abkommen für die Reaktion auf künftige Pandemien verabschiedet werden. Allerdings wurde in den Verhandlungen kein Ergebnis erzielt.
    Diese Nachricht wurde am 27.05.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.