Dienstag, 28. Juni 2022

Archiv

Themenreihe Mittelpunkt Mensch
Was uns in Kurorte reisen lässt

Bereits im alten Rom wurden vielerorts Heilbäder angelegt, in denen Mineral- und Thermalquellen zu einem gesunden Befinden führten. Daraus entstanden in Deutschland unzählige Bade- und Kurorte, die vor allem einem Zweck dienen: Die Gesundheit ganzheitlich fördern.

Von Andreas Stopp | 19.02.2017

Eine Frau geht am 23.03.2016 im Arkona Spa im Neptun Hotel Warnemünde (Mecklenburg-Vorpommern) in einem Meerwasser-Kneippgang. Der Kneippgang ist Teil der Angebote für die Thalasso-Therapie, einer Therapie am Meer und mit Meerwasser.
Wassertreten, auch Kneippen genannt, ist eine Behandlungsmethode der Hydrotherapie, die auf der Grundlage von Sebastian Kneipp angewendet wird. (picture alliance / dpa / Bernd Wüstneck)
Einer dieser Orte ist Bad Wörishofen im Unterallgäu. Traditionsbewusst wird hier das Naturheilverfahren nach Kneipp angewandt. Doch was genau passiert mit uns Menschen während eines Kuraufenthalts? Wie wirken Anwendungen auf den Organismus und wie wird gleichzeitig seelisches Gleichgewicht wiederhergestellt? Wie finden Körper und Geist bei einem Kuraufenthalt zu einer gesunden Einheit zurück? Welche Rolle spielt der Ort, was muss er bieten? Wie sieht ein Kur- oder Badebetrieb aus? Wer kümmert sich in welcher Weise um das Wohlergehen der Gäste?
Zahlreiche Experten aus Politik, Wissenschaft, Gesundheitswesen und Tourismus geben Einblick in ihre Sicht der Dinge. Nicht zuletzt haben die Kurgäste von Bad Wörishofen das Wort und berichten über ihren Aufenthalt in der Wirkungsstätte des Sebastian Kneipp.
Gesprächsgäste:
  • Petra Nocker, Kurdirektorin Bad Wörishofen
  • Paul Gruschka, 1. Bürgermeister Bad Wörishofen
  • Dr. Peter Schneiderbanger, Vorsitzender der Ärzteschaft Bad Wörishofen
  • Klasu Holetschek, Landtagsabgeordneter, Bayrischer Heilbäderverband
  • Prof. Dr. Karl-Ludwig Resch, Forschungsinstitut für Balneologie und Kurortwissenschaft Bad Elster
  • Joachin Bohmhammel, Leiter der physikalischen Therapie im Sebastianeum
  • Hubertus Holzbock, Hotel- und Gaststättenverband Unterallgäu
  • Alexander Krack, Kurort-Fotograf
Mittelpunkt Mensch - mit diesem Schwerpunkt blickt der Deutschlandfunk auf gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Entwicklungen und fragt, welche Folgen sie für das Schicksal Einzelner haben. 26 Porträts zeigen Menschen und ihr Anliegen. Stets geht es um eine individuelle Lebensgeschichte - und gleichzeitig um viel mehr.