Dienstag, 24. Mai 2022

Archiv

Themenschwerpunkt: Die vier Elemente
Von Düsenfliegern und Atemkünstlern

Luft, Wasser, Feuer und Erde: Die vier Elemente umgeben uns ständig und überall. Sie sind so selbstverständlich, dass man manchmal vergisst, auf wie verblüffende Art und Weise sie den Alltag prägen – in Beruf, Bildung und Erholung. Wie lassen sie sich nutzen und für ein lebenslanges Lernen einspannen?

Moderation: Markus Dichmann | 06.08.2016

Eine zauberhafte Sequenz aus einem Traum mit einem Mädchen am Meer mit Felsen, umgeben von einem Affen und einem Heißluftballon.
Was lässt sich von und über die vier Elementen lernen? (Imago / Westend61)
Was lässt sich von ihnen und über sie lernen?
Zum Auftakt geht es in und um die Luft. Wir lernen von Himmelsstürmern, was es bedeutet, über den Wolken zu arbeiten. Wir erfahren von Atem- und Flugkünstlern, wie die Luft uns zu Konzentration und Gelassenheit verhelfen kann. Und wir erforschen, wie wir dicke Luft untereinander vermeiden können.
Weitere Themen:
Isabelle Klein
Luftige Karrieren
Vom Jetpiloten bis zur Zollabfertigung – Wer arbeitet in und mit der Luft?
Lena Bayer-Eynck
Im Cockpit
Ein Blick über die Schulter eines Piloten und in den Arbeitsplatz Flugzeug
Markus Dichmann
Tief durchatmen

Im Interview erklärt Atemtherapeut Georg Lolos, wie die Atmung in Job oder Studium helfen kann und welche Fehler sich einschleichen können.
Henry Bernhard
Das Klima muss stimmen

In Erfurt wird das perfekte Raumklima gesucht, um den Arbeitsplatz von Morgen zu gestalten.
Markus Dichmann
Vom Winde verweht

Gasballonfahrer Wilhelm Eimers erzählt von seinen Fahrten über den Wolken, und wie man angesichts der Unberechenbarkeit des Windes eine gewisse Gelassenheit entwickeln muss.
Sebastian Witte
Luft anhalten

Was wir von Apnoe-Tauchern lernen können, die mit einem Atemzug in die tiefsten Tiefen des Wassers vordringen.