Seit 04:05 Uhr Radionacht Information

Mittwoch, 12.12.2018
 
Seit 04:05 Uhr Radionacht Information
StartseiteJazz im DLFTomasz Stanko Quartet26.11.2012

Tomasz Stanko Quartet

Jazz Live: 21:05 Uhr: Jazzbaltica in Niendorf

Tomasz Stanko ist längst ein "Urgestein" des europäischen Jazz – und einer der wenigen Improvisatoren aus der Alten Welt, die sich auch in Amerika einen Namen erspielt haben. Mit Jazzbaltica fühlt sich der heute 70-Jährige besonders eng verbunden.

Mit Karsten Mützelfeldt

Tomasz Stanko ist mit seiner Trompete zu hören (Stock.XCHNG / Pam Roth)
Tomasz Stanko ist mit seiner Trompete zu hören (Stock.XCHNG / Pam Roth)

Nachdem er infolge des gesellschaftlichen Umbruchs in Polen zunächst in eine berufliche und gesundheitliche Krise geraten war, markierte ein Konzert in Salzau einen Neuanfang, bei dem er sich psychisch und physisch gefestigt mit neuer Band und frischem Elan zurückmeldete. Hier trat Stanko in der Folgezeit mehrfach auf.

Auch für den Neubeginn des Festivals in der Niendorfer Evers-Werft konnten die Veranstalter den Trompeter verpflichten. Diesmal präsentierte der »tiefgründige Tonpoet des Ostens« seinen langjährigen Bassisten Slawomir Kurkiewicz, den amerikanischen Schlagzeuger Gerald Cleaver und einen weiteren Namen aus der schier endlosen Liste junger brillanter Jazzpianisten aus Kuba, David Virelles.

Tomasz Stanko Quartet
Tomasz Stanko, Trompete
David Virelles, Klavier
Slawomir Kurkiewicz, Bass
Gerald Cleaver, Schlagzeug

Aufnahme vom 1.7.12 bei Jazzbaltica in Niendorf

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk