Schrebergärten
Wie aus der Parzelle ein naturnaher Garten wird

Rund 900.000 Kleingärten gibt es in Deutschland. Sie dienen zwar vor allem der Selbstversorgung mit Obst und Gemüse, bieten aber auch ein riesiges Potenzial, die Artenvielfalt zu fördern: durch mehr Löwenzahn und Totholz - und weniger Asphalt.

Siebert, Daniela | 29. April 2024, 11:50 Uhr
Luftbild einer Berliner Kleingartensiedlung.
Mehr Tiere und Pflanzen in den Parzellen: Die Bundesverbände der Deutschen Schreberjugend und der Kleingartenvereine Deutschlands haben ein Projekt gestartet, um Schrebergärten naturnäher zu machen. (picture alliance / Jochen Eckel)