Dienstag, 21. Mai 2024

Polen
Tusk will Luftabwehr mit "European Sky Shield" verbessern

In Polen wird über einen besseren Schutz für den Luftraum des Landes debattiert.

16.04.2024
    Polens Regierungschef Donald Tusk
    Polens Regierungschef Donald Tusk (picture alliance / PAP / Leszek Szymañski)
    Regierungschef Tusk sagte nach einer Kabinettssitzung, man müsse Polen so sicher machen wie Israel. Israel habe bei dem iranischen Angriff fast alle Raketen und Drohnen abfangen können. Im polnischen Nachbarland Ukraine dagegen schaffe man dies nur bei einem Drittel der russischen Geschosse. Tusk sprach sich für eine Beteiligung an dem von Deutschland initiierten Abwehrprojekt "European Sky Shield" aus.
    Darüber wollen inzwischen 21 europäische Staaten gemeinsam Luftverteidigungssysteme beschaffen und so Lücken im NATO-Schutzschirm für Europa schließen. Polens Präsident Duda hatte das "European Sky Shield" zuvor als "deutsches Business-Projekt" bezeichnet, dem sich Polen nicht anschließen sollte. Er verwies auf die bestehende Kooperation seines Landes beim Patriot-Abwehrsystem mit den USA und Großbritannien.
    Diese Nachricht wurde am 16.04.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.