Freitag, 20. Mai 2022

Archiv


Über den Tag der Arbeit bei den Nazis

Kurz nach ihrem Machtantritt machten die Nationalsozialisten am 1. Mai 1933 den Tag der Arbeit zum ersten Mal als bezahlten gesetzlicher Feiertag in Deutschland. Sie bedienten sich damit der Tradition der politischen Linken und warben propagandistisch um die Gunst der Arbeiterschaft.

Götz Aly im Gespräch mit Norbert Seitz | 01.05.2013

Den vollständigen Beitrag können Sie in unserem Audio-on-Demand-Player hören.