EU-Kommission
Ukraine-Flüchtlinge sollen in EU weiter von Sonderregeln profitieren

Die Europäische Kommission will den Schutzstatus für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine um ein weiteres Jahr bis März 2026 verlängern.

11.06.2024
    Flaggen der EU und der Ukraine vor dem Europäischen Parlament in Brüssel
    Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine dürfen weiter in der EU bleiben. (Imago/FutureImage/Anoraganingrum)
    Das teilte ein Sprecher in Brüssel mit. Wegen der Angriffe Russlands auf die zivile und kritische Infrastruktur seien die Voraussetzungen für eine sichere und dauerhafte Rückkehr der Menschen in die Ukraine derzeit nicht gegeben. Die Betroffenen müssen in der EU kein langwieriges Asylverfahren durchlaufen und haben etwa das Recht auf Sozialleistungen, Bildung, Unterkunft sowie auf eine Arbeitserlaubnis.
    Nach Angaben des EU-Statistikamtes Eurostat waren in den 27 EU-Staaten zuletzt rund 4,2 Millionen Flüchtlinge aus der Ukraine registriert.
    Diese Nachricht wurde am 11.06.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.