Nahost-Konflikt
UNO-Generalsekretär warnt vor Eskalation: "Libanon darf kein zweites Gaza werden"

UNO-Generalsekretär Guterres warnt vor einer Eskalation des Konflikts zwischen Israel und der Hisbollah-Miliz im Libanon.

21.06.2024
    UNO-Generalsekretär Guterres sitzt während einer Pressekonferenz vor einem Mikrofon.
    UNO-Generalsekretär Guterres befürchtet eine Eskalation des Konflikts zwischen Israel und der Hisbollah. (IMAGO / Pacific Press Agency / IMAGO / Lev Radin)
    Ein überstürzter Schritt könne eine Katastrophe auslösen, die weit über die Grenzen beider Länder hinausgehe. Die Welt könne es sich nicht leisten, dass der Libanon zu einem zweiten Gazastreifen werde, betonte Guterres. Zuvor hatte bereits US-Außenminister Blinken bei einem Treffen mit israelischen Regierungsvertretern in Washington zur Deeskalation aufgerufen.
    Israels Militär hatte kürzlich einen operativen Plan für eine mögliche Offensive im Süd-Libanon beschlossen. Von dort kommt es seit Ausbruch des Gaza-Krieges immer wieder zu Raketen-Beschuss durch die militant-islamistische Hisbollah, die vom Iran unterstützt wird.
    Angesichts der angespannten Lage fliegt Bundesaußenministerin Baerbock am Montag erneut nach Israel und will unter anderem mit Außenminister Katz sprechen. Anschließend reist sie weiter nach Beirut. Dort ist ein Treffen mit dem libanesischen Regierungschef Mikati geplant.
    Diese Nachricht wurde am 21.06.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.