Archiv

UnterrichtsausfallNur bei Schülerstreiks ein Thema?

Wenn Schülerinnen und Schüler während der Unterrichtszeit demonstrieren gehen, ist die Aufregung groß. Über den massiven Unterrichtsausfall aufgrund des Lehrermangels wird hingegen vergleichsweise wenig diskutiert. Haben wir uns daran gewöhnt? Ein Umstand, der gravierende Folgen haben könnte.

Moderation: Petra Ensminger | 13.04.2019

Ein Plakat mit der Aufschrift "Ohne Lehrer werden wir leerer" hängt bei einer Demonstration vor dem Thüringer Landtag in Erfurt (Thüringen). Die Demonstration von Landes-Eltern-Vereinigung, Landesschülervertretung, der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft und dem Thüringer Lehrerverband richtete sich gegen Unterrichtsausfall und Lehrermangel.
Über streikende Schüler wird viel diskutiert, über den massiven Unterrichtsausfall hingegen weniger (dpa / Martin Schutt)
Was kann, was muss getan werden, um dem massiven Unterrichtsausfall entgegenzuwirken? Und welche Folgen hat dieser für die Schülerinnen und Schüler? Diesen Fragen gehen wir in der Sendung "Campus & Karriere" nach.
Studiogäste:
  • Klaus Köther, Lehrkraft an einer Gesamtschule in Bonn, Landesvorstand des VBE NRW
  • Franziska Müller-Rech, FDP, Mitglied des Landtags NRW, Sprecherin für Schule
  • Prof. Dr. Rita Nikolai, Heisenberg-Stipendiatin der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Erziehungswissenschaftlerin an der Humboldt-Universität Berlin
  • Daniel Nottle, Student aus Halle, Initiator einer Online-Petition "Unterrichtsausfall aufs Zeugnis".
  • Mateusz Obojsk, Gesamtelternbeirat Stuttgart, Vater zweier Gymnasialschulkinder
Eine Sendung mit Hörerbeteiligung. Die kostenfreie Telefonnummer: 00800 – 44 64 44 64 oder senden Sie eine Mail an campus@deutschlandfunk.de. Sie können ab jetzt bis zur Sendung morgen auch eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter hinterlassen.