Sonntag, 19. Mai 2024

Künstliche Intelligenz
US-Senatoren und Tech-Chefs beraten über KI-Regeln

In den USA haben sich Senatoren mit den Chefs führender Tech-Unternehmen getroffen, um über eine Regulierung von Künstlicher Intelligenz zu sprechen. Das Forum ist Teil mehrerer Veranstaltungen, die die Grundlagen für entsprechende Regelungen schaffen sollen.

25.09.2023
    Elon Musk, CEO von X (ehemals Twitter), strafft seine Krawatte, als er auf dem Capitol Hill in Washington eintrifft.
    Elon Musk, CEO von X, beim Eintreffen auf dem Capitol Hill in Washington vor den Beratungen führender Tech-Chefs mit US-Senatoren (Jacquelyn Martin / AP / dpa / Jacquelyn Martin)
    An dem nicht-öffentlichen Treffen im Kapitol in Washington nahmen laut US-Medien mehr als 20 Experten und Vorstandsvorsitzende teil - darunter Microsoft-Gründer Bill Gates, Mark Zuckerberg von Meta - der Firma hinter Facebook, Instagram und Whatsapp - sowie Tech-Milliardär Elon Musk, Chef von Tesla und der früher Twitter genannten Online-Plattform X. Die Firmenvertreter betonten, dass Grenzen für die Entwicklung und den Einsatz von KI-Technologie nötig seien. "Für uns ist es wichtig, einen Schiedsrichter zu haben", sagte Musk am Rande des Treffens. Dieser müsse gewährleisten, dass Unternehmen sicher und im Interesse der Öffentlichkeit handelten.
    Weltweit bemühen sich die Regierungen um Regeln für den Einsatz generativer KI, mit der Texte und Bilder erstellt werden können, deren künstlicher Ursprung praktisch nicht nachweisbar ist.