Verkehr
Verbände fordern Beibehaltung der analogen Bahncard

Mehrere Verbände fordern die Deutsche Bahn auf, die Bahncard sowie Sparpreis-Tickets weiterhin auch analog anzubieten.

18.05.2024
    Eine Person hält eine Bahncard 50 in der Hand.
    Bisher gibt es die Bahncards noch als Plastikkarten. (dpa/Reinhardt)
    Andernfalls würden etwa drei Millionen Menschen, die das Internet nicht nutzen, ausgeschlossen, heißt es in einem Offenen Brief an den Bahn-Vorstand. Mobilität müsse aber allen Menschen zugänglich gemacht werden. Unterzeichnet haben den Brief unter anderem Wohlfahrts-, Senioren- und Verkehrsverbände.
    Die Bahn hatte angekündigt, die Bahncard ab dem 9. Juni nur noch in digitaler Form auszugeben. Bereits seit Oktober werden zudem Sparpreis-Tickets nicht mehr als klassische Papierfahrkarten verkauft. Die Bahn begründet den Schritt mit der fortschreitenden Digitalisierung sowie dem Umweltschutz.
    Nach Angaben des Statistischen Bundesamts nutzen etwa zwei Drittel der über 80-Jährigen in Deutschland das Internet nicht.
    Diese Nachricht wurde am 15.05.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.