Wirtschaft
Verbraucherschützer reichen Beschwerde gegen Online-Händler Temu ein

Verbraucherschützer in mehreren europäischen Ländern haben Beschwerde gegen den chinesischen Onlinehändler Temu eingereicht. Temu verstoße gegen das EU-Gesetz für digitale Dienste, erklärte die europäische Vebraucherorganisation BEUC. Der Online-Marktplatz sei voll von manipulativen Techniken.

24.05.2024
    Blick auf einen Laptop mit dem Logo der App Temu. Eine Hand hält ein Smartphone, ebenfalls mit einer Temu-App.
    Verbraucherschützer in mehreren europäischen Ländern reichen Beschwerde gegen Online-Händler Temu ein (Hannes P Albert/dpa)
    Diese zielten darauf ab, die Menschen dazu zu bringen, mehr Geld auszugeben. Außerdem sei es schwierig, sein Kundenkonto zu löschen.
    Die deutsche Verbraucherzentrale hatte Temu bereits abgemahnt. Das Unternehmen unterzeichnete für Deutschland daraufhin eine Unterlassungserklärung.
    Diese Nachricht wurde am 16.05.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.