Verbrauchertipp 

Smart MeterDie digitalen Stromzähler kommen - verpflichtend

Ein Elektriker montiert einen digitalen Stromzähler mit einem Smart-Meter-Gateway zur Datenübertragung.  (dpa / picture alliance / Markus Scholz)

In den kommenden Jahren werden klassische Stromzähler durch sogenannte Smart Meter ersetzt. Der Vorteil: Der Stromverbrauch kann via Internet in Echtzeit abgerufen werden. Zur Umrüstung verpflichtet der Gesetzgeber die Stromversorger. Die Kosten dafür sollen aber die Verbraucher zahlen.

Beitrag hören

HaushaltMesser richtig schärfen lohnt sich

Das Foto zeigt einen Schlachter, der Fleisch schneidet (Symbolfoto). (imago / Westend61)

Ohne scharfe Klinge wird das Zerkleinern von Gemüse schnell mühselig. Nicht zuletzt sind zu stumpfe Messer auch gefährlicher als wirklich scharfe, denn sie rutschen leichter vom Schneidgut ab. Mit dem richtigen Schliff hingegen lässt sich ein Messer lange nutzen.

Beitrag hören

Nachlass regeln(Ver-)erben geht auch ohne Streit

Wie schreibe ich ein Testament? Zu sehen ist ein offener Füllfederhalter mit dem Schriftzug "Testament!" auf einem weißen Blatt Papier.  (imago / Panthermedia)

Dass es bei einer Erbschaft zu Streit kommt, ist gar nicht so selten. Dabei kann man als Erblasser einige Punkte beachten, damit sich die Kinder und Verwandten nach dem eigenen Tod immer noch in die Augen sehen können und auch das Erbe erhalten bleibt.

Beitrag hören

TestamentEnterben ist nur im Extremfall möglich

Trauernde mit Blumengestecken stehen auf Euro Muenzen. Im Hintergrund der Schriftzug Testament.  (imago images/Wuest/Eibner-Pressefotox EP_fwt)

Wenn Streit zwischen Eltern und Kindern zum Zerwürfnis gerät oder die familiären Bande auf andere Weise reißen, denken manche Eltern schon mal darüber nach, ihren Nachwuchs zu enterben. Doch das ist gar nicht so einfach. Rechtlich ist das Enterben nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen möglich.

Beitrag hören

Kühlschränke im TestNicht neben Ofen oder Herd platzieren

Zettel mit Energieeffizienzklassen vor einem Kühlschrank, dessen Tür aufgeht (Imago/blickwinkel)

Welche Auswirkungen hat die Raumtemperatur oder der Standort eines Kühlschranks auf den Verbrauch? Das und andere Fragen hat ein Test von 20 Geräten untersucht. Überraschend war vor allem, dass kleine Kühlschränke oft mehr verbrauchen als größere Modelle.

Beitrag hören

ErbrechtWas es beim Erben und Vererben zu beachten gibt

Kleine Spielfiguren von Trauernden stehen auf Türmen von Münzen (imago images/Wuest/Eibner-Pressefotox EP_fwt)

Digitaler Nachlass, Erbgemeinschaften oder Berliner Testament: Das Erbe ist nicht nur ein oft verdrängtes Thema, das deutsche Erbrecht ist zudem kompliziert. Aber wer sich rechtzeitig damit beschäftigt, sorgt für die Absicherung von Angehörigen und für den Frieden in der eigenen Familie.

Der letzte Wille Die Hürden und Fallen beim Berliner Testament

Ein Testament wird geschrieben (picture-alliance/ ZB)

Wenn Eheleute ein gemeinsames Testament erstellen, entscheiden sie sich oft für das sogenannte Berliner Testament. Ziel dabei ist es, den überlebenden Ehepartner wirtschaftlich abzusichern. Für die Kinder könnte dieses Modell allerdings drastische Konsequenzen haben.

Beitrag hören

Geschirrspülmultitabs im TestMeist sauber, manchmal zu aggressiv

Zwei Männerhände greifen in das untere Fach eines befüllten Geschirrspülers (dpa Themendienst)

Die Stiftung Warentest hat sogenannte Multitabs für Geschirrspülmaschinen getestet. Viele liefern laut Untersuchung gute Ergebnisse. Drei Produkte fielen jedoch durch - und manche ruinierten nicht nur das Geschirr, sondern auch Teile der Spülmaschine.

Beitrag hören

Alternativen zu VerkehrsnachrichtenMit Handy und Navi am Stau vorbei

Autos stauen sich auf der Berliner Stadtautobahn A100. (picture alliance / Robert Schlesinger)

Sperrung auf der A4 Olpe Richtung Aachen oder Stau auf der A5 am Grenzübergang Basel: Ab dem 1. Februar 2020 stellt der Deutschlandfunk die Verkehrsnachrichten im Radio und Netz ein. Für Autofahrer gibt es aber Alternativen, die in Echtzeit vor Verkehrsstörungen warnen.

Beitrag hören

EnergieversorgungStromanbieter wechseln

Ein grünes Stromkabel mit einem grünen Stromstecker liegt auf Euro Geldscheinen und Centmünzen. Foto: Jens Kalaene | Verwendung weltweit (dpa / Jens Kalaene )

Verbraucher können mit regelmäßigem Wechseln des Stromanbieters viel Geld sparen. Denn im ersten Jahr können sie oft von Bonuszahlungen profitieren. Inzwischen checken einige Anbieter jedoch die Daten ihrer Neukunden im Vorfeld: Diejenigen, die häufig gewechselt haben, werden als Kunden abgelehnt.

Beitrag hören

Olivenöle im TestKeine Pestizidrückstände mehr und meistens lecker

Regal im Supermarkt mit verschiedenen Olivenöl-Flaschen (picture alliance / dpa/ Lars Halbauer)

Die Stiftung Warentest hat 28 Olivenöle nativ extra untersucht. Pestizidrückstände konnten entgegen früherer Tests nicht mehr nachgewiesen werden. Ein Drittel der getesteten Olivenöle erhielt ein gutes Ergebnis - auch Produkte vom Discounter. Ein Olivenöl jedoch fiel besonders negativ auf.

Mieter und WohnungseigentümerAnspruch auf Wohngeld prüfen

Zwei Altbauten stehen in Kreuzberg nebeneinander. Das eine Haus (r) ist saniert, das andere nicht.  (dpa/ picture alliance/ Wolfram Steinberg)

Wenn ein Großteil des Einkommens für Miete aufgewandt werden muss, kann es finanziell eng werden. In solchen Fällen besteht ein Anspruch auf einen Zuschuss vom Staat: Etwa 480.000 Haushalte erhalten Wohngeld. Nach Schätzungen hätten aber rund eine Million Haushalte Anspruch - auf bis zu 150 Euro pro Monat.

Beitrag hören

VorfälligkeitsentschädigungVorzeitiges Kündigen von Darlehen oft zu teuer

Ein Mann unterschreibt am in einem Büro in einen Vertrag (gestellte Szene)  (dpa / Christin Klose)

Wenn Kunden ein Darlehen vorzeitig kündigen wollen, dürfen Banken eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung verlangen. Dabei werden jedoch häufig zu hohe Entschädigungen gefordert. Um daran etwas zu ändern, sollte unter Umständen der Gesetzgeber tätig werden, fordern Experten.

Beitrag hören

GrippezeitRechte und Pflichten bei der Krankschreibung

Wer Fieber hat, sollte auf keinen Fall arbeiten gehen (picture alliance / dpa / imageBROKER / Jochen Tack)

Keine noch so starke Grippe entbindet Arbeitnehmer davon, sich so früh wie möglich beim Arbeitgeber krank zu melden - spätestens zu Beginn der Arbeitszeit am ersten Krankheitstag. Am vierten Tag muss der Firma ein ärztliches Attest vorliegen. Und es gibt noch mehr zu beachten.

Beitrag hören

Mini-Photovoltaik-AnlagenAuch Mieter können ihren eigenen Solarstrom erzeugen

Gerade fertig gestellte Einfamilienhäuser in einem Neubaugebiet am Ortsrand von Germaringen im Ostallgäu am 20.10.2005 (dpa / picture alliance / Karl-Josef Hildenbrand)

Stromerzeugung aus Sonnenenergie ist anders als viele glauben nicht nur etwas für Industrie und Hauseigentümer. Auch Mieter können ein Solarmodul beispielsweise an den Balkon hängen. Allerdings müssen vor der eigenen Stromproduktion noch ein paar rechtliche Hürden genommen werden.

Beitrag hören

Lebenslange LeibrenteMit der Immobilie die Rente aufstocken

Das Schild mit der Aufschrift "zu verkaufen" hängt am 19.09.2013 in Bargteheide (Schleswig-Holstein) vor einem Haus.  (picture alliance / dpa / Markus Scholz)

Nach Angaben der Seniorenliga leben in Deutschland rund zwei Millionen Immobilienbesitzer, die im Monat mit weniger als 1.000 Euro auskommen müssen. Für sie gibt es eine Möglichkeit, das Haus zu Geld zu machen und dennoch weiter darin zu wohnen.

Beitrag hören

BörsenanlagenWertpapierdepot aufräumen - teure Posten raus

Miniaturfiguren stehen vor einer Börsenkurve (picture-alliance/dpa/Mascha Brichta )

Für Aktienanleger war 2019 ein gutes Jahr, einige Titel erreichten Höchststände. Wer nur auf Festzinspapiere oder Sparbuch setzte, wurde dagegen enttäuscht. Und die Niedrigzinsphase soll weiter anhalten. Ein guter Zeitpunkt, um einen Depotcheck zu machen.

Beitrag hören

Revolving-KreditkartenJahrelanges Abstottern, satte Zinsen für die Bank

Ein Stempel mit Aufschrift Überschuldung vor Geldscheinen. (picture alliance / Andreas Pulwey)

Großer Kredit - kleine Raten. Das verlockt viele Kunden zu teuren Vertragsabschlüssen. Die Zinsen sogenannter Revolvingkredite reichen bis an die 20-Prozentmarke. Geworben wird mit einer "kostenlosen" Kreditkarte. Doch der Kredit, der sich dahinter verbirgt, ist gefährlich.

Beitrag hören

Guthaben von VerstorbenenVergessene Konten aufspüren und kündigen

Das Symbolfoto zeigt eine Sammlung von Kontoauszügen, die mit einem Sicherheitsschloss verbunden sind.  (dpa / picture-alliance / Volker Heick)

Banken und Sparkassen werden schnell aktiv, wenn Kunden in die roten Zahlen abstürzen. Doch bei Konten mit Guthaben von verstorbenen Kunden unternehmen sie nichts und kassieren weiter Gebühren. Für Hinterbliebene ist es oft nicht ganz einfach, diese aufzuspüren und zu kündigen.

Beitrag hören

Nachhaltiger KonsumDen Kleiderkauf reduzieren

Textilien, Schuhe und Polster liegen neben einem Container für Altkleider auf der Straße. (imago/ Hermann J. Knippertz)

Wer sich über nachhaltige Kleidung informieren will, ist mit dem Textilratgeber der Umwelt-NGO Greenpeace gut aufgestellt. Für das Bedürfnis nach Abwechslung bei der Garderobe sind Neukäufe nicht unbedingt nötig. Es gibt Secondhand-Läden, man kann Kleider tauschen oder vorhandene Teile neu kombinieren.

Beitrag hören

Hilfsmittel gegen Schnee und EisWinterzubehör für Autofahrer oft wenig sinnvoll

Autos fahren im bayerischen Icking auf einer Bundesstraße durch Schnee und Nebel. (dpa picture alliance / Stephan Jansen)

Schloss-Enteiser, Wasserkocher, Trocknungssäckchen – die Zubehörindustrie hat sich allerlei einfallen lassen, um das Autofahren im Winter ein wenig zu erleichtern. Doch die meisten Produkte halten nicht, was sie versprechen, wie der ADAC in einer Untersuchung festgestellt hat.

Beitrag hören

Linux statt WindowsZweites Leben für alte Rechner

Microsoft Windows 7 Präsentation auf der Entertainment Area der Gamescom (imageBROKER/ Jochen Tack)

Wer noch Windows 7 auf seinem Computer hat, sollte jetzt aktiv werden: Der Hersteller Microsoft stellt die Unterstützung mit Sicherheitsupdate dafür heute offiziell ein. Umsteigen kann man etwa auf Windows 10 - oder auf das nichtkommerzielle Betriebssystem Linux, wie es Thoralf Schilde probiert hat.

Beitrag hören

Handy-NutzungDas taugen Jugendtarife im Mobilfunk

Die Logos von Telefonica, Vodafone, Deutsche Telekom und Drillisch. (picture-alliance/dpa)

Jugendliche sind als Intensivnutzer für die Mobilfunkanbieter eine begehrte Zielgruppe. Sie werden mit Spezialtarifen umworben. Doch was bieten die und lohnen sie sich? Ein Blick auf Discounter-Angebote kann nicht schaden, rät die Stiftung Warentest.

Beitrag hören

E-Book-ReaderTausende Bücher immer dabei

Reader mit E-Book-Seite (photocase.de)

Viele Menschen nutzen elektronische Geräte, wenn sie etwas lesen wollen. Bequem geht das auf E-Book-Readern. Technisch sind die Geräte aller Konkurrenten ähnlich aufgebaut – nur bei einem Anbieter ist man in der Auswahl der Bücher festgelegt.

Beitrag hören

Private KrankenversicherungBei Beitragserhöhungen die Alternativen prüfen

Unterschrift und Stempel "Krankenversicherung" auf einem Blatt Papier, auf dem der Stempel mit der Aufschrift "Krankenversicherung" liegt (imago stock&people / McPhoto)

Zum neuen Jahr steigen für viele Privatversicherte die Prämien. Manchmal verläuft das moderat, nicht selten aber auch happig. Willkürlich können die Versicherer die Prämie nicht erhöhen, es gibt gesetzliche Vorgaben. Natürlich kann auch der Tarifwechsel eine sinnvolle Option sein.

Beitrag hören

Im eigenen GartenBäume fachgerecht fällen lassen

Ein Mann zersägt in einem Garten einen gefällten Baum (picture-alliance / dpa / blickwinkel / E. Teister)

Abgestorbene Bäume im Garten dürfen nicht stehen gelassen werden - zu groß ist die Gefahr, dass sie umstürzen und Menschen verletzen. Gartenbesitzer sollten aber nicht selbst zur Axt greifen, sondern die Fällung Profis überlassen. Es lohnt sich, im Vorhinein die Preise der Anbieter zu vergleichen.

Beitrag hören

KlimaschutzUmweltverträglich heizen

Eine Frau hält Holzpellets in den Haenden  (dpa / Andrea Warnecke )

Heizungen sind nach 15 bis 20 Jahren technisch veraltet. Beim Wechsel der Heizungsanlage kann der Energieverbrauch deutlich gesenkt werden, zum Beispiel mit einem energieeffizienteren Heizkessel oder dem Umstieg auf eine Heizung, die erneuerbare Energien nutzt. Zudem können Fördermittel beantragt werden.

Beitrag hören

StreamingdiensteSerienauswahl überzeugt, Filmrepertoire nicht

Symbolfoto: Eine Frau schaut auf ihrem Smartphone die App von NETFLIX an. Berlin, 03.01.2020. Berlin Deutschland *** Symbolfoto A woman is looking at the NETFLIX app on her smartphone Berlin, 03 01 2020 Berlin Germany PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xThomasxTrutschel/photothek.dex (imago / photothek.de / Thomas Trutschel)

Mit Eigenproduktionen gewinnen Streaminganbieter immer mehr bedeutende Filmpreise - aber bei einem systematischen Vergleich der Stiftung Warentest schnitt keiner der Dienste gut ab. Vor allem bei der Filmauswahl scheint Masse statt Klasse zu gelten.

Beitrag hören

Senioren im StraßenverkehrHöhere Kfz-Versicherungsbeiträge vermeiden

Ein Autounfall in Braunschweig, der durch einen 78-Jährigen verursacht wurde (picture alliance / dpa / Julian Stratenschulte)

Versicherer sehen an ihrer Statistik, dass ältere Autofahrer mehr und schwerere Unfälle verursachen als jüngere. Besonders deutlich ist der Anstieg jenseits des 75. Lebensjahrs. Für Senioren wird die Kfz-Versicherung deshalb erheblich teurer. Es gibt aber Möglichkeiten, den Kostenanstieg zu begrenzen.

Beitrag hören

ReinigungsmittelAllzweckreiniger statt Sammelsurium

Waschbecken wird geputzt BLWX023380 Copyright: xblickwinkel/McPhotox/ErwinxWodickax Washbasin will cleaned Copyright xblickwinkel McPHOTOx ErwinxWodickax (imago images | blickwinkel )

Putzmittel gibt es viele, ob gegen Kalk, Keime, zum Glasreinigen oder speziell fürs Bad. Dabei gilt jedoch nicht: Je aggressiver, desto sauberer. Viele Spezialreiniger sind im Privathaushalt nicht nur überflüssig, sondern können im schlimmsten Fall sogar schädigen, sagen Experten.

Beitrag hören

Vertragsabschlüsse über Vergleichsportale Viele Ansprechpartner, wenig Hilfe

Ein typischer Wechselstromzähler. (picture alliance / dpa / Arno Burgi)

Treten bei Vertragsabschluss über Vergleichsportale Probleme auf, haben Kunden oft mehrere Ansprechpartner - den Anbieter, das Vergleichsportal oder gar Zwischenvermittler. Da wird oft die Verantwortung hin und her geschoben. Doch man kann dem bösen Erwachen vorbeugen.

Beitrag hören

Schnellkochtöpfe im TestSchonender kochen mit Dampf und Druck

Ein schnellkochtopf auf dem Herd (imago images / nordpool / Zander)

Der Schnellkochtopf kocht nicht nur schneller sondern auch schonender und energiesparender als herkömmliche Töpfe - ist aber auch deutlich teurer. Im Test punkten zudem vor allem Markenhersteller der oberen Preisklasse. Einen guten Kompromiss finden Verbraucher mit einem 150-Euro-Topf.

Beitrag hören

Böller, Raketen und CoVerletzungen und Brände in der Silvesternacht vermeiden

Silvesternacht in Berlin mit Feuerwerk (picture alliance / dpa / Britta Pedersen)

Hohe Verletzungs- und Brandgefahr, laut, umweltschädlich: Es gibt viele Gründe, die gegen das Feuerwerk sprechen. Wer dennoch das neue Jahr mit Böllern und Raketen begrüßen möchte, sollte nicht nur beim Kauf, sondern auch bei der Lagerung und beim Entzünden einiges beachten.

Beitrag hören

Kostenfalle SmartphoneAbzocke mit überteuerten Handyverträgen

Eine Seniorin hält ein Smartphone in der Hand.  (imago/Mint Images)

Teure Handyverträge mit langen Laufzeiten sind keine Seltenheit. Um nicht auf die Verkaufsmaschen der Berater reinzufallen, sollten Kunden vorab überlegen, wie sie ihr Handy nutzen wollen. Auf keinen Fall sollten sie den Vertrag vor Ort unterschreiben, denn das kann teuer werden.

Beitrag hören

RentenvertragVor der Riester-Auszahlung frühzeitig informieren

Ein Mann und eine Frau sitzen vor einem Stapel Unterlagen zusammen an einem Tisch und lesen einen Brief (gestellte Szene) (picture alliance/ dpa/ Christin Klose)

Zwischen verschiedenen Anspar-Varianten wählen, Zulagen prüfen, Raten anpassen: Ein Riester-Sparvertrag ist nicht einfach zu verstehen. Doch nicht nur bei der Ansparphase, auch bei der Auszahlung gibt es einiges zu beachten. Denn in einigen Fällen kann Riestern sogar kontraproduktiv enden.

Beitrag hören

Nachrüstung von Diesel-PkwPersönliche Kosten-Nutzen-Analyse machen

Auspuff mit Abgasen eines Verbrennungsmotors (imago images / Michael Weber)

Über fünf Millionen Diesel-Pkw mit der Abgasnorm Euro 5 rollen über Deutschlands Straßen. In Ballungsräumen und etlichen Städten droht Besitzern dieser Fahrzeuge ein Fahrverbot - wenn sie nicht nachrüsten. Einige Autobauer wollen sich an den Kosten beteiligen. Wenn auch nur unter bestimmten Bedingungen.

Beitrag hören

Babytragetücher Bequem und in Kontakt

Ein Vater trägt ein Baby an der Brust und schaut dabei auf sein Smartphone (imago stock&people)

Mit Babytragen oder Tragetüchern sind Eltern mobiler: Treppen, Waldwege, Strände, öffentliche Verkehrsmittel lassen sich einfacher bewältigen. Wichtig ist, dass die Kinder darin richtig sitzen - vor allem Wickeltücher haben bei der Stiftung Warentest jetzt gute Noten bekommen.

Beitrag hören

Tickets, Einlasszeiten und CoWas Theaterbesucher wissen sollten

Der vollbesetzte Publikumssaal im Steintorvarieté Halle. (Joachim Blobel)

Wer in die Oper oder ins Theater geht, unterliegt dem Hausrecht. Das heißt, wer in der Vorstellung stört, kann des Saales verwiesen werden. Doch auch Theaterbesucher haben Rechte. Wer zum Beispiel stau- oder ÖPNV-bedingt zu spät kommt, muss nicht zwangsläufig draußen bleiben.

Beitrag hören

Smart-LightingAchtung beim Datenschutz!

Eine Frau bedient an einem Tablet mit Touchscreen ein Smart Home Control System. Auf dem Bildschirm sind Piktogramme zu sehen, die für die einzelnen Bereiche des Hauses stehen, die man kontrollieren kann: Licht, Temperatur, Wasser, Überwachungskameras und Schließmechanismen. (Andrey Popov / Panthermedia / imago-images)

Kühlschränke, die per App sagen, was eingekauft werden muss, ferngesteuerte Saugroboter oder Programme, die das Licht im Haus steuern: Gerade bei sogenannten Smart-Lighting-Systemen ist der Datenschutz enorm wichtig. Sonst wandern die gesammelten Daten unter Umständen weiter an Dritte.

Beitrag hören

Auslaufende EEG-FörderungAlte Solaranlagen mit Eigenverbrauch weiterbetreiben

Gerade fertig gestellte Einfamilienhäuser in einem Neubaugebiet am Ortsrand von Germaringen im Ostallgäu am 20.10.2005 (dpa / picture alliance / Karl-Josef Hildenbrand)

Im Jahr 2000 erhielten die ersten Solaranlagen eine Förderung nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG). Viele Hausbesitzer und Landwirte investierten daraufhin in entsprechende Solaranlagen. 2020 laufen nun die ersten Förderungen aus. Ein Anlagen-Rückbau ist jedoch nicht zwingend notwendig.

Beitrag hören

Festbeleuchtung, Konsolen, CloudgamingStromfresser an Weihnachten

Ein weihnachtlich beleuchtetes Haus in Kalifornien. (dpa / picture alliance / Chad Ehlers)

Durchgehende Weihnachtsbeleutung, Strom fressende Konsolen: Wer einen Anfang für mehr klimafreundliches Verhalten machen will, kann mit Smart Home-Geräten starten. Die Systeme können die Heizung automatisch abschalten, wenn ein Fenster geöffnet ist oder auch erkennen, ob die Kühlschranktür auf ist.

Beitrag hören

EtikettenschwindelLebensmittel-Zusätze oft irreführend gekennzeichnet

Ein Einkaufswagen mit verschiedenen Lebensmitteln wird durch die Gänge eines Supermarkts geschoben. (imago / photothek / Florian Gaertner)

Zusatzstoffe in Lebensmitteln sind unbeliebt. Denn sie stehen im Ruf, Allergien auszulösen oder die minderwertige Qualität eines Lebensmittels zu übertünchen. Viele Produkte werben deshalb damit, frei von Zusatzstoffen zu sein. Doch Verbraucherschützer raten, ganz genau hinzuschauen.

Beitrag hören

Stiftung WarentestBeratung der Bausparkassen - "eher ein Armutszeugnis"

ARCHIV - Mehrere Häuser im Rohbau stehen am 06.02.2017 in Friedrichshafen (Baden-Württemberg) in einem neuen Wohnviertel. (zu dpa: «Streit um Bauspar-Altverträge: BGH soll Machtwort sprechen» vom 19.02.2017) Foto: Felix Kästle/dpa | Verwendung weltweit (dpa / Felix Kästle)

Wer sich in einigen Jahren eine Immobilie kaufen möchte, hat mit einem Bausparvertrag die Möglichkeit, sich einen Kredit zu den aktuell sehr niedrigen Zinsen zu sichern. Doch wer sich dabei nur auf die Beratung der Bausparkassen verlässt, kann böse Überraschungen erleben.

Beitrag hören

Eltern-Kind-KurenGemeinsam neue Kraft tanken

Kinder spielen am Strand im Sonnenuntergang mit einem Ball. (imago/stock&people/Westend61)

Die Doppelbelastung durch Familie und Beruf kann bis zur völligen seelischen und körperlichen Erschöpfung führen. Für gesetzlich versicherte Mütter und Väter gibt es jedoch Unterstützung: zum Beispiel in Form einer Eltern-Kind-Kur. Die bietet oft mehr als nur eine Auszeit vom Alltag.

Beitrag hören

WeihnachtsgebäckPlätzchen mit weniger Zucker

Frisch gebackene und verzierte Weihnachtsplätzchen, fotografiert  in Potsdam (Brandenburg). (picture alliance / dpa / Ralf Hirschberger)

Plätzchen gehören zur Advents- und Weihnachtszeit wie Tannengrün und Kerzen. Und wer selber backt, hat in der Hand, was hinein kommt. Viele möchten gerne weniger Zucker verwenden - um Kalorien zu sparen oder ihren Zuckerkonsum insgesamt zu reduzieren.

Beitrag hören

Eingetragene LebenspartnerschaftNoch 2019 heiraten bringt Steuererstattung

Einkommensteuer-Bescheid (imago stock&people)

Gleichgeschlechtliche Paare könnten aufgrund einer Finanzgerichtsentscheidung rückwirkend vom Ehegattensplitting profitieren. Eine Voraussetzung ist, dass sie bisher als Lebenspartnerschaft eingetragen sind und noch in diesem Jahr heiraten - dann winken Steuerrückerstattungen.

Beitrag hören

SaisonfahrzeugeWie der Oldtimer gut durch den Winter kommt

Alte Ope Autos stehen in einer Halle in Nordrhein-Westfalen. (picture alliance / Federico Gambarini / dpa)

Um Versicherungs- und Steuerbeiträge zu sparen, statten viele Besitzer ihre Oldtimer, Cabrios oder Motorräder mit Saisonkennzeichen aus. Doch bei der Winterpause für diese Fahrzeuge ist so einiges zu beachten. Tipps für ein gutes Winterquartier.

Beitrag hören

WintergemüseVitamin-Bomben für die kalte Jahreszeit

Ein Korb mit abgeschnittenen Grühnkohlblättern. (imago/Westend61)

Rosenkohl, Feldsalat und Pastinaken - Wintergemüse ist gesund. Kohl enthält nicht nur viel Kalzium, sondern auch doppelt so viel Vitamin C wie Orangen. Und auch die im Gemüse enthaltenen sogenannten sekundären Pflanzenstoffe können Prozesse im Körper positiv beeinflussen.

Beitrag hören

Zinssenkung bei SparverträgenWiderspruch kann sich lohnen

Ein Sparbuch und ein zerrissener Hundert-Euro-Schein als Symbolbild für illegale Zinsanpassungen bei Langfrist-Sparverträgen  (chromorange / Christian Ohde)

Nach Angaben der Bundesbank haben die Deutschen knapp 6000 Milliarden Euro angelegt. Mehr als ein Drittel davon liegt auf Sparbüchern und Tagesgeldkonten. Weil die Zinsen anhaltend so niedrig sind, versuchen die Banken die Zinsen nach unten zu korrigieren. Das ist aber sehr häufig illegal.

Beitrag hören

Strahlenschutz Geringere Strahlenbelastung bei neuen 5G-Handys

Start der Auktion von 5G-Mobilfunkblöcken (picture alliance/Boris Roessler/dpa)

In Deutschland wächst die Skepsis gegenüber dem neuen 5G-Mobilfunkstandard – unter anderem wegen vermeintlich höherer Strahlenbelastung. Laut Gesundheitsforschern ist das Gegenteil der Fall. Wer sich ein neues 5G-fähiges Handy zulegen will, sollte trotzdem auf den sogenannten SAR-Wert achten.

Beitrag hören

Nachhaltiges WirtschaftenBei grünen Geldanlagen genau hinsehen

Einige 50-Euro-Steine stecken in einem Blumentopf mit einer Sukkulente (picture alliance / dpa / Lehtikuva Marja Airio)

Der Markt für nachhaltige Geldanlagen wächst, denn immer mehr Menschen wollen ihr Geld nicht nur anlegen, sondern damit auch noch etwas Gutes tun. Allerdings: Nicht überall, wo "nachhaltig" draufsteht, ist auch 100 Prozent Nachhaltigkeit drin. Daher sollte man vor Vertragsabschluss einiges beachten.

Beitrag hören

Kaffeemühlen im TestFein, feiner, am feinsten

Espressopulver wird in einen Siebträger gemahlen  (imago images / imagebroker)

Kaffee verfügt über rund 800 Aromen - etwa doppelt so viel wie Wein. Wird die Bohne zu Pulver vermahlen, verfliegt das Aroma allerdings in recht kurzer Zeit. Viele Liebhaber mahlen ihren Kaffee daher frisch - mit elektrischen Kaffeemühlen. Doch welche eignet sich am besten für den optimalen Kaffeegenuss?

Beitrag hören

Schneeschippen, Putzdienst, RuhezeitenWas Hausordnungen vorschreiben dürfen

Ein gebräunter Mann mit grau melierten Haaren grillt auf einem Balkon. (imago / Westend61)

Die Hausordnung regelt das Miteinander in Mehrparteienhäusern. Sie schreibt zum Beispiel fest, welche Ruhezeiten gelten oder in welcher Weise Gemeinschaftsräume genutzt werden dürfen. Verstöße können mit Abmahnungen geahndet werden. Allerdings: Alles verbieten darf die Hausordnung nicht.

Beitrag hören

Mehr anzeigen