Freitag, 22.10.2021
 
Seit 02:10 Uhr Dlf-Magazin
StartseiteDas WochenendjournalKunst stopft marode Haushaltslöcher15.11.2014

Verramscht und verkauftKunst stopft marode Haushaltslöcher

Kunst wird verramscht – um marode Haushalte zu sanieren. Nach der Versteigerung der Warhol-Bilder in New York fürchten nicht nur Kunstexperten, dass wir es mit einem Dammbruch zu tun haben. Sie scheinen recht zu behalten.

Von Ulrich Gineiger

Vom Pop-Art Künstler Andy Warhol gestaltete Plattencover betrachtet eine junge Frau am Dienstag (17.01.2012) im Leipziger Grassi-Museum für Angewandte Kunst. (dpa/ picture alliance / Hendrik Schmidt)
Von Andy Warhol gestaltete Plattencover, zu sehen im Leipziger Grassi-Museum. (dpa/ picture alliance / Hendrik Schmidt)

Allein in NRW hat der Verkauf von Kunst zugunsten riesiger Haushaltslöcher eine traurige Tradition, auch in den Kommunen. Und das Land denkt über weitere Veräußerungen nach - dank extremer Schulden ein - für manche Politiker - verlockendes Gedankenspiel.

Verramscht und verscheuert - vom Ausverkauf der Kunst zugunsten öffentlicher Kassen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk