Äußere Sicherheit
Verteidigungsminister Pistorius stellt Pläne für "neuen Wehrdienst" vor

Bundesverteidigungsminister Pistorius stellt heute seine Pläne für einen neuen Wehrdienst vor.

12.06.2024
    Soldaten stehen in Tarnfleck auf einem Truppenübungsplatz.
    Soldaten in der Ausbildung eines Panzergrenadierlehrbataillons (Archivbild) (picture alliance / dpa / Peter Steffen)
    Zunächst sollen die Abgeordneten im Verteidigungsausschuss informiert werden, anschließend wird das Modell der Öffentlichkeit vorgestellt. 2011 war die Wehrpflicht unter Amtsvorgänger zu Guttenberg ausgesetzt worden. Nach dem russischen Überfall auf die Ukraine hatte Pistorius erklärt, die Bundeswehr müsse zur Abschreckung kriegstauglich sein.
    Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Wadephul, forderte Verteidigungsminister Pistorius auf, ein Konzept zur Personalgewinnung bei der Bundeswehr vorzulegen. Pistorius müsse Substanzielles liefern und nicht wieder eine Luftnummer und Versprechungen, sagte der CDU-Politiker dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.
    Diese Nachricht wurde am 12.06.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.