Montag, 27. Juni 2022

Archiv


Videostreaming-Dienste

YouTube, öffentlich-rechtliche Mediatheken, Watchever: In Deutschland gibt es mittlerweile ein reichhaltiges und legales Angebot internetbasierter Videodienste, die völlig neue Möglichkeiten für die Gestaltung des Fernsehabends bieten.

Am Mikrofon: Philip Banse | 30.01.2014

Die Tagesschau um 20 Uhr, der Gang zur Videothek – diese Nutzungsformen sind Auslaufmodelle, erst recht bei Jüngeren unter 30. Immer mehr Menschen wollen Nachrichten, Hollywood-Blockbuster, unterhaltsame Clips und US-amerikanische Serien im Original konsumieren – und zwar wann und wo es ihnen passt und am besten kostengünstig per Flatrate.
Welche Videostreaming-Dienste bieten die besten Inhalte? Was kosten sie? Auf welchen Geräten lassen sie sich konsumieren und wie einfach ist die Handhabung?
Im "Marktplatz" spricht Philip Banse mit Expertinnen und Experten.
Studiogäste
  • Nico Jurran, Computer-Zeitschrift c´t
  • Oliver Trettin, Bundesverband Audiovisuelle Medien e.V.
  • Andreas Wildfang, Realeyz.tv
Link zum Thema
Was ist VOD?