Wirtschaft
Warnstreik der Hafenarbeiter wird ausgeweitet

Kurz vor der vierten Verhandlungsrunde im Tarifstreit der Seehafenbetriebe haben die Beschäftigten ihre Warnstreiks ausgeweitet.

11.07.2024
    Streikende stehen am Container Terminal Burchardkai (CTB) im Hamburger Hafen zusammen.
    Warnstreiks im Hamburger Hafen (Bodo Marks/dpa)
    Die Gewerkschaft Verdi rief neben den Hafenarbeitern in Hamburg und Bremerhaven nun auch deren Kollegen in Wilhelmshaven, Bremen und Emden zum Ausstand auf. Vor dem Sitz des Zentralverbands Deutscher Seehäfen in Hamburg gab es am Vormittag eine Kundgebung. Die Warnstreiks begannen bereits gestern. Verdi verlangt unter anderem eine Erhöhung der Stundenlöhne um drei Euro.
    Die vierte Verhandlungsrunde beginnt morgen in Bremen.
    Diese Nachricht wurde am 10.07.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.