Samstag, 28. Mai 2022

Dokumentarfilmer Florian Opitz
"Ganz lange graben, bis das nötige Budget zusammenkommt"

Bis zu vier Jahre dauert es, einen Kinodokumentarfilm zu produzieren. Allein davon zu leben sei schwierig - auch für den vielfach ausgezeichneten Dokumentarfilmer Florian Optiz. Der Anspruch an die Filmästhetik steige, aber das Budget bleibe das gleiche. Eine immer größere Herausforderung für Filmemacher.

Schäfer-Noske, Doris | 05. Januar 2022, 17:42 Uhr

Der Regisseur und Dokumentarfilmer Florian Opitz beim Kulturtalk mit Medienschaffenden
Der Regisseur und Dokumentarfilmer Florian Opitz beim Kulturtalk mit Medienschaffenden. (imago images/Eibner)