Hochwassergebiet AhrtalWeihnachtsmarkt in Schuld an der Ahr als Solidaritätskation

Knapp viereinhalb Monate nach der Flutkatastrophe können viele Menschen im Ahrtal noch nicht in ihre Wohnungen zurück, viele Häuser sind zudem komplett zerstört. Freiwillige versuchen nun, mit kleinen Weihnachtsmärkten für etwas Normalität und einen Ort des Zusammenseins zu sorgen - auch in Schuld, einer Gemeinde, die von den Wassermassen besonders stark betroffen war.

Petermann, Anke | 29. November 2021, 07:50 Uhr

Viele rot-orangene Sterne mit unterschiedlichen Dekoren leuchten dicht beieinander.
Weihnachtssterne erinnern an den Morgenstern, den schon Praetorius besang. (mago images / Müller-Stauffenberg)