Niederlande
Weitere 500 Festnahmen bei Klima-Demonstrationen in Den Haag

In der niederländischen Stadt Den Haag sind bei verbotenen Protesten weitere 500 Umweltaktivisten festgenommen worden.

12.09.2023
    Die Polizei geht gegen Klimaaktivisten vor, die am zweiten Tag in Folge auf der A12 gegen die Gewährung fossiler Subventionen durch die Regierung demonstrieren.
    Erneute A12-Blockade durch Klimaaktivisten (picture alliance / ANP / Robin Utrecht)
    Wie die Polizei mitteilte, waren bereits gestern rund 2.400 Demonstranten der Gruppe Extinction Rebellion vorübergehend in Gewahrsam genommen worden, unter ihnen auch viele Minderjährige. Sie hatten aus Protest gegen die Politik der niederländischen Regierung eine Autobahn nahe dem Parlaments- und Regierungsviertel blockiert. An beiden Tagen setzten die Einsatzkräfte Wasserwerfer ein.
    Nach Angaben der Aktivisten nahmen am Wochenende rund 25.000 Menschen an der Demonstration teil. Die Stadtverwaltung sprach von 10.000 Teilnehmern. Eigenen Angaben zufolge will Extinction Rebellion die A12 solange täglich blockieren, bis in den Niederlanden sämtliche staatlichen Subventionen für fossile Brennstoffe wie Kohle, Öl und Gas gestrichen werden.
    Diese Nachricht wurde am 11.09.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.