Samstag, 24. Februar 2024

Syrien
Weiterer Drohnenangriff auf US-Basis - fünf kurdische Kämpfer getötet

In Syrien hat es einen weiteren Drohnenangriff auf einen US-Stützpunkt gegeben.

06.02.2024
    US-Soldaten patrouillieren in einer syrischen Kleinstadt.
    US-Soldaten in Syrien (AFP / Derlil Souleiman)
    Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit Sitz in Großbritannien erklärte, bei der Attacke seien sieben Kämpfer der kurdisch geführten "Syrischen Demokratischen Kräfte" getötet worden, die sich auf dem Gelände aufgehalten hätten. 18 Personen wurden demnach verletzt. Die pro-iranische Gruppe "Islamischer Widerstand" reklamierte den Angriff in einer Erklärung für sich.
    Attacken auf US-Stützpunkte in Syrien, Jordanien und im Irak gab es in den vergangenen Monaten vermehrt. Am 28. Januar waren drei US-Soldaten getötet und mehr als 40 verletzt worden. Die US-Armee hatte daraufhin Ende vergangener Woche eine Reihe von Angriffen auf Ziele in Syrien und im Irak geflogen, die sich allesamt gegen irantreue Milizen richteten.
    Diese Nachricht wurde am 05.02.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.