Archiv

Deutsche Unesco-Kommission
Welterbetag in Weimar eröffnet

In Weimar ist der diesjährige Welterbetag der Deutschen Unesco-Kommission eröffnet worden.

05.06.2023
    Weltkultuerbe-Altstadt Bamberg
    Die Weltkulturerbe-Altstadt Bamberg (picture alliance / Robert B. Fishman, ecomedia)
    Präsidentin Maria Böhmer sagte bei der Eröffnung, Welterbestätten seien Orte der Begegnung und des Austauschs sowie von Toleranz und Wertschätzung. Das weltweite Netzwerk von 1.157 Welterbestätten leiste damit einen unverzichtbaren Beitrag zu Völkerverständigung und Frieden. Der Welterbe-Titel sei Ehre und Verpflichtung, die hellen und die dunklen Seiten der gemeinsamen Geschichte zu vermitteln, sagte Böhmer mit Blick auf das ehemalige Konzentrationslager Buchenwald bei Weimar. Umso wichtiger sei es, dass das jüdische Erbe mit der Einschreibung in die Unesco-Welterbeliste Anerkennung und Schutz erfahre.
    In Deutschland sind unter anderem der Kölner Dom, die Altstädte von Bamberg und Regensburg sowie die Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin auf der Liste der Welterbestätten. An dem bundesweiten Aktionstag waren laut Programm an den 51 deutschen Welterbestätten rund 350 Veranstaltungen geplant.
    Diese Nachricht wurde am 04.06.2023 im Programm Deutschlandfunk Kultur gesendet.