Montag, 22. April 2024

Archiv


Wenig appetitlich

Krankenhausessen hat einen schlechten Ruf, zu Recht. Erstens kommt es oft genug außerhalb normaler Essenszeiten, Abendbrot beispielsweise schon um fünf Uhr oder noch eher, und zweitens schmeckt es fad, das klassische Hühnerfrikassee ist völlig zerkocht und eher etwas für Zahnlose. Nun ist es natürlich auch so, dass man als Kranker keinen Appetit hat, und so kommen allerlei Gründe zusammen, warum viele das Krankenhausessen kaum anrühren.

Christian Löser im Gespräch mit Carsten Schroeder | 25.01.2011
    Mit Unter- und Mangelernährung im Krankenhaus befasst sich schon seit langem Prof. Christian Löser, Chefarzt am Roten Kreuz Krankenhaus Kassel. Erst kürzlich hat er wieder eine neue Untersuchung dazu veröffentlicht.