Sonntag, 19. Mai 2024

Bedrohte Demokratie
Wenn Minderheiten den Diskurs bestimmen

In einer Demokratie sollen auch Minderheiten Gehör finden. Aber ist es demokratisch, wenn Minderheiten über Mehrheiten bestimmen? Der Politologe Daniel Ziblatt beschreibt in "Die Tyrannei der Minderheit" das Problem, zeigt aber auch Lösungen auf.

Balzer, Vladimir | 12. Mai 2024, 17:05 Uhr
Illustration: Ein wütender Mann schreit in ein Megafon. Eine Sprechblase mit einem Totenkopf steht in der Luft.
Die USA seien die einzige Demokratie auf der Welt, in der jemand zum Präsidenten gewählt werden könne, nachdem er eine Wahl verloren hat, sagt der Politologe Daniel Ziblatt. (Getty Images / iStock / siraanamwong)