Montag, 20. Mai 2024

Dienstleistungsgewerkschaft
Werneke erneut zum Verdi-Vorsitzenden gewählt

Der Vorsitzende der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, Werneke, ist in seinem Amt bestätigt worden.

19.09.2023
    Frank Werneke, Verdi-Vorsitzender, spricht zu Demonstranten.
    Seit 2019 steht Frank Werneke an der Spitze von Verdi. (picture alliance / dpa / dpa-Zentralbild / Britta Pedersen)
    Die Delegierten des Verdi-Bundeskongresses in Berlin wählten ihn in Berlin mit großer Mehrheit für weitere vier Jahre. Von insgesamt 894 abgegebenen Stimmen erhielt er 810 Ja-Stimmen, es gab 66 Nein-Stimmen und 18 Enthaltungen.
    Werneke erklärte, er wolle eine kollegiale Führung fortsetzen. Verdi sei aus seiner Sicht das - Zitat - "interessanteste und auch vielversprechendste Projekt auf der hellen Seite der Macht". Als große Herausforderung für die Gewerkschaft bezeichnete Werneke den Fachkräftemangel.
    Diese Nachricht wurde am 19.09.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.