Montag, 23.07.2018
 
Seit 10:00 Uhr Nachrichten
StartseiteKontroversAntisemitismus in Deutschland18.12.2017

Wie groß ist die Gefahr?Antisemitismus in Deutschland

Brennende Israel-Fahnen und Hass-Parolen gegen Juden – es sind Eindrücke der vergangenen Tage, die für Bestürzung gesorgt haben. Erleben wir da gerade den Beginn eines neuen Antisemitismus? Ist das ein Phänomen, das vor allem muslimische Zuwanderer betrifft?

Moderation: Tobias Armbrüster

Teilnehmer einer Demonstration verbrennen eine selbstgemalte Fahne mit einem Davidstern im Berliner Stadtteil Neukölln (picture alliance / dpa / Jüdisches Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus)
Teilnehmer einer Demonstration verbrennen eine selbstgemalte Fahne mit einem Davidstern im Berliner Stadtteil Neukölln (picture alliance / dpa / Jüdisches Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Oder schlummert der Antisemitismus tief in der deutschen Seele?

Gesprächsgäste:

Abraham Melzer, Buchautor und Verleger

Necla Kelek, Soziologin und Migrationsforscherin

Roland Tichy, Publizist

Sebastian Engelbrecht, Deutschlandfunk, ehemaliger Israel-Korrespondent

Sie, liebe Hörerinnen und Hörer, sind herzlich eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Mail. Telefon: 00800 – 4464 4464 (europaweit kostenfrei) und E-Mail:

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk