Archiv

Willkommenskultur auf BayerischAbschreckung an und hinter der Grenze

Ob auf der Balkanroute oder über Italien: Die meisten Geflüchteten, die nach Deutschland wollen, sind seit Beginn der Flüchtlingskrise über Bayern eingereist. Heute, drei Jahre später, ist die Skepsis gegenüber Neuankömmlingen groß.

Von Michael Watzke und Tobias Krone | 06.10.2018

Ein Beamter der bayerischen Grenzpolizei steht am Grenzübergang Kirchdorf an der deutschen Staatsgrenze.
Bayerische Grenzpolizei bei Kontrollen am Grenzübergang Kirchdorf. (dpa / Lino Mirgeler)
Mit einer eigenen Asylbehörde will Bayern für mehr Abschiebungen sorgen - und mit einer neuen eigenen Grenzpolizei Schleuser und Kriminelle abschrecken. Unsere Bayernkorrespondenten Michael Watzke und Tobias Krone werfen einen Blick vor, auf und hinter die Grenze.