Dienstag, 14.08.2018
 
Seit 11:00 Uhr Nachrichten
StartseiteWissenschaft im BrennpunktDas Rätsel Mensch- Wie wir wurden, was wir sind16.03.2014

WissenschaftsbücherDas Rätsel Mensch- Wie wir wurden, was wir sind

Was genau ist es eigentlich, das den Mensch zum Menschen macht? Was unterscheidet uns von Menschenaffen und Neandertalern? Wissenschaftler konnten in den vergangenen Jahren nachweisen, dass wir alle noch ein paar Schnipsel Neandertaler-Erbgut in unseren Zellen tragen.

Rezensenten: Ralf Krauter, Michael Lange, Dagmar Röhrlich

  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Doch die kognitiven Fähigkeiten unserer Vorfahren waren jenen der Neandertaler so überlegen, dass sie einen unaufhaltsamen Siegeszug antraten. In neuen Sachbüchern liefern zwei weltweit renommierte Forscher spannende Antworten auf die Frage, wie wir wurden was wir sind. Der Paläogenetiker und Max-Planck-Forscher Svante Pääbo beleuchtet unsere biologische Evolution, der Neurowissenschaftler und Harvard-Professor Steven Pinker erklärt, was die Sprache über unsere Natur verrät. 

Ob und wie gut die beiden Neuerscheinungen das Rätsel Mensch lüften, darüber diskutiert das Sachbuchtrio des Deutschlandfunks in der Sendung "Auslese".

Svante Pääbo: Die Neandertaler und wir. Meine Suche nach den Urzeit-Genen 

Steven Pinker: Der Stoff, aus dem das Denken ist. Was die Sprache über unsere Natur verrät

 

Ebenfalls lesenswert: 

 

Michio Kaku: Die Physik des Bewusstseins. Über die Zukunft des Geistes

Hanno Charisius und Richard Friebe: Bund fürs Leben. Warum Bakterien unsere Freunde sind 

David Lochbaum, Edwin Lyman, Susan Q. Stranahan and the Union of Concerned Scientists (Hrsg.): Fukushima. The Story of a Nuclear Disaster

Georg Glaeser und Hannes F. Paulus: Die Evolution des Auges. Ein Foto-Shooting  

Giovanni Frazzetto: Der Gefühlscode. Die Entschlüsselung unserer Emotionen

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk