Montag, 04. März 2024

Verkehrspolitik
Wissing (FDP) kritisiert Umweltschützer wegen stockendem A1-Ausbau

Der stockende Weiterbau der Autobahn 1 durch die Eifel zeigt nach Ansicht von Bundesverkehrsminister Wissing die Notwendigkeit einer beschleunigten Planung.

11.12.2023
    Schilder weisen auf das Ende der Autobahn A1 bei Blankenheim hin. Die 24 Kilometer große Lücke der A1 zwischen Blankenheim und Kelberg in der Eifel soll geschlossen werden.
    Lückenschluss der A1 bei Blankenheim (picture alliance/dpa/Henning Kaiser)
    Es gebe Fälle, bei denen Umweltbelange als Vorwand dafür genutzt würden, Infrastrukturmaßnahmen generell zu verhindern, sagte der FDP-Politiker der dpa. Zwar müssten Eingriffe in Natur und Umwelt zumindest vertretbar sein. Wenn aber eine Abwägung getroffen worden sei, müsse es einer Gesellschaft auch möglich sein, Baumaßnahmen den Vorrang einzuräumen.
    Im Fall der A1 hatte der Bund für Umwelt und Naturschutz zuletzt gegen den Weiterbau durch die Eifel geklagt. Im Sommer war ein Planfeststellungsbeschluss erlassen worden. Derzeit endet die A1 im Norden nahe Blankenheim und im Süden bei Kelberg. Das Schließen der rund 25 Kilometer langen Lücke wird seit Jahren diskutiert.
    Diese Nachricht wurde am 05.12.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.