Sonntag, 26. Juni 2022

Sozialethiker Andreas Mayert
„Armut gehört inzwischen zur Normalität"

Trotz Arbeit sind viele Menschen in Deutschland arm oder armutsgefährdet und leben von der Hand in den Mund, sagt Andreas Mayert vom Sozialwissenschaftlichen Institut der Evangelischen Kirche in Deutschland. Es könnte allerdings sein, dass die aktuelle Anhebung des Mindestlohnes auf 12 Euro einen Einfluss auf die Armutsrisikoquote haben wird.

Florin, Christiane | 15. Juni 2022, 09:36 Uhr

Ein Kind steht mit schmutziger Kleidung, zerrissenen Hosen und verschiedenen Strümpfen in einem unaufgräumten Zimmer, in dem Kleidungsstücke, billiges Spielzeug und Essensreste auf dem Boden liegen (gestellte Szene).
Sowohl in der Politik als auch bei anderen gesellschaftspolitischen Akteuren sei nicht erkennbar, dass das Thema Armut in den Mittelpunkt gestellt werde, sagt der Sozialethiker Andreas Mayert vom Sozialwissenschaftlichen Institut der Evangelischen Kirche in Deutschland (picture-alliance/ dpa / Wolfram Steinberg)