Dienstag, 30. Mai 2023

Ukraine
Zwei Tote nach russischem Beschuss mehrerer Städte

Bei weiteren russischen Angriffen auf die Ukraine sind heute mindestens zwei Zivilisten ums Leben gekommen.

31.03.2023

    Die Ruine eines Wohnhauses nach einem Raketeneinschlag. Das vordere Dach ist eingestürzt, Trümmer liegen verteilt in der Umgebung.
    Ukrainische Behörden melden regelmäßig Angriffe auf Wohnhäuser in der Region Cherson, hier eine Aufnahme vom 16. Februar 2023. (AFP / OLEKSANDR GIMANOV)
    Wie das Präsidialamt in Kiew mitteilte, wurden außerdem 14 Menschen verletzt. Russland griff demnach Kramatorsk in der Region Donezk an - sowie die Städte Charkiw im Nordosten und Cherson im Süden des Landes.
    Bei den Angriffen seien sowohl Raketen als auch Artilleriegeschosse zum Einsatz gekommen. Außerdem habe Russland Drohnen eingesetzt. Gebäude, Straßen und Tankstellen seien beschädigt worden.
    Diese Nachricht wurde am 31.03.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.