Andruck - Das Magazin für Politische Literatur / Archiv /

 

Andruck - das Magazin für politische Literatur: Bücherliste

Moderation: Marcus Heumann

Andruck – Das Magazin für Politische Literatur (dapd / Sebastian Willnow)
Andruck – Das Magazin für Politische Literatur (dapd / Sebastian Willnow)

In dieser Woche stellt die Redaktion Bücher von Wolf-Dietrich Gutjahr, Yang Jisheng, Pawel Spiewak, Uwe Schultz und Stephen Greenblatt vor.

Wolf-Dietrich Gutjahr: "Revolution muss sein": Karl Radek – Die Biografie
Böhlau Verlag
840 Seiten, 79,90 Euro
ISBN: 978-3412207250
Rezension: Otto Langels

Yang Jisheng: Grabstein – Mubei. Die große chinesische Hungerkatastrophe 1958-1962
Aus dem Chinesischen von Hans Peter Hoffmann.
S. Fischer Verlag
800 Seiten, 28 Euro
ISBN: 978-3100800237
Rezension: Silke Ballweg:

KURSIV (International):
Pawel Spiewak: Zydokomuna. Interpretacje historyczne
Verlag Czerwone i Czarne
269 Seiten, 33,90 Zloty (10 Euro)
ISBN: 978-8377000298
Rezension: Martin Sander

Uwe Schultz: Der König und sein Richter: Ludwig XVI. und Robespierre. Eine DoppelBiografie
C.H. Beck
400 Seiten, 24,95 Euro
ISBN: 978-3406629242
Rezension: Peter Kapern

Stephen Greenblatt: Die Wende: Wie die Renaissance begann
Aus dem Englischen von Klaus Binder.
Siedler Verlag
352 Seiten, 24,99 Euro
ISBN: 978-3886808489
Rezension: Paul Stänner

Musik:Gábor Bolla: Find Your Way (ACT Music 9529-2, LC 07644)

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Andruck

TTIPMehr als der Abbau traditioneller Handelshürden

Ein Containerschiff fährt im Hafen von Los Angeles, USA.  (dpa / picture alliance / Sean Masterson)

Das Freihandelsabkommen TTIP soll Handelshemmnisse und Zölle zwischen Europa und Amerika abbauen und die größte Freihandelszone der Welt ermöglichen. Seit zwei Jahren wird darum gerungen. Die Journalisten Franz Kotteder und Thilo Bode von Foodwatch kritisiern, dass durch das Abkommen Schutzregeln angegriffen werden, für deren Einführung in Europa oder den USA oft hart gekämpft wurde.

Carlo Strenger Rückbesinnung auf die Prinzipien der Aufklärung

Steve Israel: The Global War on MorrisPlötzlich in Guantanamo

Steve Israel, Mann mit grauen Haaren im Anzug, steht an einem Rednerpult und gestikuliert mit den Händen, im Hintergrund eine US-amerikanische Flagge. (imago/stock&people/UPI photo)

Dick Cheney als fieser Finsterling und ein unschuldiger Bürger, der in kafkaesker Art zum Staatsfeind wird: Steve Israel, Abgeordneter der Demokraten aus New York, hat mit "The Global War on Morris" eine politische Satire über die staatliche Überwachungsmaschinerie in den USA vorgelegt.