• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 18:00 Uhr Nachrichten
StartseiteSternzeitKollidiert 2013 TX68 bald mit der Erde?02.03.2016

Besuch eines himmlischen BrockensKollidiert 2013 TX68 bald mit der Erde?

Der Kleinplanet 2013 TX68 ging am 6. Oktober 2013 dem automatischen Suchprogramm Catalina Sky Survey ins Netz. Damals zog das etwa 35 Meter große Objekt in rund fünfeinhalbfacher Monddistanz an der Erde vorbei. Leider konnte der lichtschwache Gesteinsbrocken nur drei Tage lang beobachtet werden, so dass sich seine Bahn um die Sonne nicht sonderlich genau bestimmen ließ.

Von Hermann-Michael Hahn

Radaraufnahmen des erdnahen Kleinplaneten 1998WT24 (NASA)
Radaraufnahmen des erdnahen Kleinplaneten 1998WT24 (NASA)

Dazu werden die Astronomen in diesen Tagen Gelegenheit haben, denn der Kleinplanet, der die Sonne gut alle zwei Jahre umrundet, wird erneut nahe an die Erde herankommen.

Wie nahe, ist wegen der nur unzureichend bekannten Bahn im Voraus nicht mit Sicherheit zu sagen. Die bisherigen Daten lassen einen Minimalabstand von knapp 24.000 Kilometern ebenso zu wie einen von 15 Millionen Kilometern.

Am wahrscheinlichsten ist eine Passage jenseits der Mondbahn. Selbst der Zeitpunkt der größten Annäherung ist nur mit einer Unsicherheit von fünf Tagen bekannt.

Wie wichtig eine genauere Vermessung der Bahn ist, zeigt eine Projektion in die Zukunft. Mit den derzeit bekannten Daten liegt für die nächste Begegnung im September kommenden Jahres die Wahrscheinlichkeit bei eins zu 260 Millionen, dass der Brocken mit der Erde zusammenstößt.

Bei einem Aufprall könnte ein Krater von einigen hundert Metern Durchmesser entstehen. Kein Wunder, dass die Astronomen hoffen, die Bahn des Kleinplaneten diesmal genauer vermessen zu können. Wie groß das Kollisionsrisiko wirklich ist, wird sich danach berechnen lassen.

Auflistung der bekannten erdnahen Asteroiden im Vergleich zu ihrer geschätzten Zahl, abhängig von der Größe der Objekte  (NASA)Auflistung der bekannten erdnahen Asteroiden im Vergleich zu ihrer geschätzten Zahl, abhängig von der Größe der Objekte (NASA)

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk