• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 14:05 Uhr Campus & Karriere
StartseiteDlf-MagazinWie politisch sind junge Europäer?03.10.2017

Bürgerfest zum Tag der Deutschen EinheitWie politisch sind junge Europäer?

Politik und Jugend - geht das zusammen? Manche Meinungsforscher stellen fest: Mehr schlecht als recht! Viele junge Menschen misstrauen heute der Politik. Aber vielleicht interessiert sich die Politik auch nicht für die Jugend.

Moderation: Johanna Herzing und Anke Petermann

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Anke Petermann, Urian Casabianca, Lydia Hannawald, Anne Spiegel, Maria Albers, Johanna Herzing (von links nach rechts) bei der DLF-Podiumsdiskussion anlässlich des Bürgerfests zum Tag der Deutschen Einheit in Mainz. (Deutschlandradio/ Johanna Herzing)
Anke Petermann, Urian Casabianca, Lydia Hannawald, Anne Spiegel, Maria Albers, Johanna Herzing (von links nach rechts) bei der DLF-Podiumsdiskussion anlässlich des Bürgerfests zum Tag der Deutschen Einheit in Mainz. (Deutschlandradio/ Johanna Herzing)

Eine Debatte, die ganz Europa betrifft. Die Sendung "Dlf-Magazin Extra" will wissen: Wie stark und mit welchen Mitteln setzen sich junge Europäer für Demokratie, Freiheit und Menschenrechte ein?

Im Rahmen des Bürgerfests zum Tag der Deutschen Einheit in Mainz diskutieren:

  • Maria Albers, Koordinatorin des Deutsch-Polnischen Jugendwerks in Warschau
  • Urian Casabianca, Juniorbotschafter des Deutsch-Französischen Jugendwerks
  • Lydia Hannawald, Vorstandsvorsitzende der Jugendpartei Peto
  • Anne Spiegel, Ministerin für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz, Rheinland-Pfalz
  • Moderation: Johanna Herzing, Deutschlandfunk, und Anke Petermann, Landeskorrespondentin des Deutschlandradios in Rheinland-Pfalz

Die Sendung "Dlf-Magazin EXTRA" wurde unter dem Titel "Hambachs Erben - Wie politisch sind junge Europäer?" am Montag, 2. Oktober, ab 11 Uhr auf der Bühne im Pavillon des Bundesrates auf der Mainzer Kaiserstraße als öffentliche Veranstaltung aufgezeichnet. Wer die Diskussion nicht live in Mainz verfolgen konnte: Die Aufzeichnung der Sendung können Sie mindestens sechs Monate in unserem Audio-On-Demand-Angebot nachhören.

 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk