• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 10:10 Uhr Sprechstunde
StartseiteWissenschaft im BrennpunktChina geht das Wasser aus10.07.2011

China geht das Wasser aus

Konzepte gegen den Mangel im Reich der Mitte

China schreitet mit Sieben-Meilen-Stiefeln voran. Wachstumszahlen von Wirtschaft und Bevölkerung überschlagen sich und Megastädte schießen zuhauf aus dem Boden. Doch bei all dem Glanz kämpft China zunehmend mit einem Versorgungsproblem. Denn dem "Reich der Mitte" geht das Wasser aus.

Von Michael Stang

Eine chinesische Famile betrachtet den Drei-Schluchten-Damm am Jangtse-Fluss in der Provinz Hubei. (AP Archiv)
Eine chinesische Famile betrachtet den Drei-Schluchten-Damm am Jangtse-Fluss in der Provinz Hubei. (AP Archiv)

Schuld daran ist nicht nur die Industrie, die Abwässer ungeklärt in Trinkwasserreservoire ablässt, oder der Mangel an Klärwerken. Klimawandel und das rasante Bevölkerungswachstum sorgen für zunehmenden Wassermangel: Schmelzwasserzuflüsse versiegen, Flüsse trocknen im Sommer aus und der Grundwasserspiegel sinkt rapide.

Mit gemeinsamen Projekten versuchen chinesische und deutsche Forscher einer befürchteten Katastrophe zu begegnen. Wissenschaft im Brennpunkt berichtet über Konzepte und Erfolgsaussichten.




"Manuskript zur Sendung:"

China geht das Wasser aus

"Weiterführende Links:"

Megastadt der Zukunft

In lockerer Folge beleuchtet Wissenschaft im Brennpunkt die unterschiedlichen Aspekte dieser im 20. Jahrhundert erstmals aufgetretenen Siedlungsform. Lesen Sie mehr auf der Sonderseite

Sendungen des Deutschlandradios:

      Chinas umstrittener Stolz
      (Weltzeit, 04.07.11)

     &nbspHarter Sommer
      (Weltzeit, 30.05.11)

      Reis muss nicht in der Wüste wachsen
      (Weltzeit, 15.11.10)

      Stadt der Zukunft
      (Neonlicht, 12.06.11)

      Vom Moloch zur Stadt mit grünem Gewissen
      (Umwelt und Verbraucher, 09.07.10)

      Megamonster Megacity
      (Forschung aktuell, 20.08.09)

      Metropolen auf dem Trockenen
      (Forschung und Gesellschaft, 11.02.10)

Links ins Netz:

      BMBF-Projekt Future Megacities

      Recast Urumqi

      Nanjing Institute of Geography and Limnology

      Webseite Olaf Bubenzer

      Grundwassermodellierung Peking (PDF)

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk