Seit 00:05 Uhr Fazit
 
  • Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 00:05 Uhr Fazit

Computer und Kommunikation

MediathekPodcastRSS

Smartphone-TechnikLernen für mehr Leistung

Immer mehr Menschen schauen sich Videos über Smartphones oder auch Tablets an. (imago/Thomas Eisenhuth)

So wie Handys heute konzipiert sind, verbrauchen sie einfach zu viel Strom, der Akku ist viel zu schnell erschöpft. Viel Energie ließe sich sparen, wenn die Handys besser auf ihren Nutzer abgestimmt wären, wenn sie wüssten, welche Dienste er am meisten nutzt. Lange wird das nicht mehr dauern, entsprechende Lerntechniken werden schon entwickelt.


USB-Stick in einem Laptop (imago / Christian Ohde)

Schad-SoftwareBedrohung für Staat und Wirtschaft

Sie heißen Red October, Flame, Duqu 1 und Duqu 2, Malware, die auf den Chefetagen Angst und Schrecken verbreitet, aber irgendwie auch faszinierend ist. Technisch unterscheiden sich die einzelnen Schadprogramme stark. Es handelt sich um digitale Maßanfertigungen und nicht um Konfektionsware. Sogenannte "Advanced Persistent Threats" bedrohen gezielt und maßgeschneidert Unternehmensnetze.


Mitarbeiter der Technik-Abteilung der Telekom in Wismar blockieren am Mittwoch (17.05.2006) den Zugang zur Vermittlungsstelle.  (picture-alliance / dpa / dpa-Zentralbild / Jens Buettner)

Digitales LogbuchHaltet den Dieb!

Knacki hat gelesen, dass es neue Jobs geben soll: als Streikbrecher bei der Post. Natürlich hat er gleich wieder eine Idee und die ganze Nacht im Treppenhaus geübt. Jede Chance muss genutzt werden. Auch digital hat sich die Bande vorbereitet und hofft nun auf die Vorratsdatenspeicherung, wo reiche Beute wartet.


Ein Smartphone liegt auf einer PC-Tastatur (Foto: Jan-Martin Altgeld )

PC und Laptop am Ende? Smartphones und Tablets verändern den Hardware-Markt

Das Büro in der Firma verliert an Bedeutung. Schließlich kann ja auch im Zug oder Flugzeug gearbeitet werden - mit Smartphone oder Tablet. Doch noch ist die viel beschworene Nach-PC-Ära nicht erreicht und der gute alte Desktop-Rechner keineswegs abgeschrieben.


Ein Serviceroboter wird am 3.6.2014 auf der Messe Automatica in München präsentiert. (picture-alliance / dpa / Peter Kneffel)

RobotikProgrammierung für Anfänger

Die Roboterprogrammierung gilt als Domäne des Hardcore-Programmierens. Nur wenige Spezialisten können Robotern etwas beibringen. Doch es scheint sich ein Wandel abzuzeichnen: Forscher arbeiten an Methoden, die auch Laien eine Programmierung ermöglichen sollen.


Ein Mann im Anzug hat ein Smartphone in der Hand (picture alliance / dpa)

Social E-Commerce Die virtuelle Messe kommt zurück

Seit zwei Jahren setzen sich allmählich wieder Plattformen für virtuelle Messen durch. Wieder? Vor etwa 15 Jahren scheiterte der Ansatz, die eigentliche Messeveranstaltung ins Digitale zu verlegen bereits einmal. Die heutigen Anbieter dagegen verfolgen einen anderen Kurs: Sie wollen die Messe bloß ergänzen.


Ein Mann vor einem Rechner mit Quellcode auf dem Bildschirm. (Oliver Berg, dpa picture-alliance)

Kampf gegen die Cyber-Bedrohung "Technik gilt vielen Politikern als zu kompliziert"

Die Politik beschließe ein IT-Sicherheitsgesetz, das hauptsächlich von Juristen ausgearbeitet wurde - "das ist ein wesentliches Problem", sagte IT-Journalist Peter Welchering im DLF. "Die technischen Kompetenzen, die erforderlich sind, um solch ein Gesetz auf den Weg bringen zu können, fehlen weitgehend."


Nächste Sendung: 11.07.2015 16:30 Uhr

Forschung aktuell
Computer und Kommunikation
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Podcast

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken sie den Deutschlandfunk