• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 12:10 Uhr Informationen am Mittag
StartseiteKonzertdokument der WocheNeue Musik aus dem Iran04.12.2016

DASTGAH Festival Hannover Neue Musik aus dem IranNeue Musik aus dem Iran

Musik hat es im Iran immer wieder schwer, vor allem im Kontext der schiitischen Tradition. Trotzdem setzen sich heutige Komponisten und Komponistinnen voller Stolz mit ihrer musikalischen Vergangenheit auseinander und suchen dabei nach Begegnungen mit westlicher neuer Musik.

Am Mikrofon: Yvonne Petitpierre

Die Musikerinnen und Musiker des Ensemble Laboratorium (Marco Melchiorre)
Spielte neue Musik aus dem Iran: das Ensemble Laboratorium (Marco Melchiorre)

Musik ist im Iran immer wieder von Schwierigkeiten bedroht, vor allem im Kontext der schiitischen Tradition. Trotzdem setzen sich heutige Komponisten und Komponistinnen voller Stolz mit ihrer musikalischen Vergangenheit auseinander und suchen dabei nach Begegnungen mit westlicher neuer Musik. Im Rahmen des Festivals DASTGAH der Hannoverschen Gesellschaft für Neue Musik präsentiert das Ensemble Laboratorium vier Auftragswerke aus der Feder zeitgenössischer UrheberInnen aus dem Iran. Dabei erklingen Werke von Künstlern, die im Iran leben, sowie von Komponisten, die inzwischen dauerhaft in Deutschland arbeiten. In einem weiteren Konzertmitschnitt dokumentiert der Deutschlandfunk neue Kompositionen für einen iranisch-europäischen Klangkörper, bestehend aus Tanbur, Akkordeon und Elektronik.

DASTGAH - Neue Musik aus dem Iran

Uraufführungen von Fozié Majd, Shahrokh Khajenouri, Ehsan Khatibi, Elnaz Seyedi, Kiawasch Sahebnassagh, Ali Gorji, Mehdi Jalali

Ensemble Laboratorium
Mehdi Jalali, Tanbur
Margit Kern, Akkordeon

Aufnahmen vom 17. und 18. September 2016 aus dem Sprengel Museum in Hannover

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk