• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 03:00 Uhr Nachrichten
StartseiteCampus & KarriereWenn es beim Übergang von der Schule in den Beruf hakt27.03.2014

Didacta 2014Wenn es beim Übergang von der Schule in den Beruf hakt

Leistung geht vielen Jugendlichen über alles: 77 Prozent der deutschen Schüler haben Abitur als Bildungsziel, so eine neue Studie der Universität Gießen. Aber es gibt auch die andere Seite: Schüler, für die schon ein Hauptschulabschluss und eine anschließende Ausbildung ein Hauptgewinn wären.

Mit Grit Thümmel

Für Jugendlichen, die am Übergang Schule/Beruf zu scheitern drohen, gibt es Berufsvorbereitungsjahre, manchmal böse als "Warteschleife" bezeichnet. Lehrer in diesen Klassen müssen ihre Schüler in ganz besonderer Weise motivieren, am Ball zu bleiben. Über Ideen für den Unterricht am Übergang von der Schule zum Beruf hat "Campus & Karriere" auf der Bildungsmesse didacta mit Angelika Riehl vom Berufsbildungswerk Mosbach-Heidelberg und Frank Neises vom Bundesinstitut für Berufsbildung gesprochen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk