• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 00:05 Uhr Mitternachtskrimi
StartseiteDossier"Die Kündigung Unkündbarer"03.09.2010

"Die Kündigung Unkündbarer"

Erfolgreich mobben mit Anwaltshilfe

"Das deutsche Kündigungsschutzrecht muss gelockert werden!" – So fordern Arbeitgeberverbände seit Jahren. Doch noch halten die gesetzlichen Barrieren. Am 10. Juni 2010 hat das Bundesarbeitsgericht sogar die sogenannten Bagatellkündigungen erschwert, bislang ein einfaches Mittel, um unliebsame Mitarbeiter ohne Stress loszuwerden.

Von Albrecht Kieser

Ganz unverfroren betreiben  Juristen die "Kündigung Unkündbarer". (AP)
Ganz unverfroren betreiben Juristen die "Kündigung Unkündbarer". (AP)

Da kommen die Dienste von Rechtsanwälten gerade Recht, die Arbeitgebern mit systematischem Mobbing helfen, schwer kündbare Angestellte aus dem Unternehmen zu drängen. Ganz unverfroren betreiben solche Juristen die "Kündigung Unkündbarer" und die Kündigung "ohne Kündigungsgründe", wie ihre Kanzleien im Internet werben; in ihrem Visier sind häufig Betriebsräte, die sich unzulässigen Kündigungen ihrer Kollegen in den Weg stellen.

Obwohl solche Arbeitgeber und ihre Anwälte das Recht verletzen, werden sie bislang nicht zur Rechenschaft gezogen. Weder Staatsanwaltschaften noch Gerichte haben ihrem fragwürdigen Treiben bislang Einhalt geboten.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk