Klassik-Pop-et cetera / Archiv /

 

Die Schriftstellerin und Malerin Barbara Honigmann

Die Schriftstellerin und Malerin Barbara Honigmann (picture alliance / dpa / Ingo Wagner)
Die Schriftstellerin und Malerin Barbara Honigmann (picture alliance / dpa / Ingo Wagner)

Barbara Honigmann hat eine Wohnung mit vielen Tischen. Einer steht in der Küche, einer im Schlafzimmer, einer im Wohnzimmer und zwei im Arbeitszimmer. Tische, an denen sie reihum sitzt und malt oder schreibt. Seit fast 30 Jahren lebt die jüdische Autorin in Straßburg. Geboren worden ist sie 1949 in Ost-Berlin. Ihre Eltern waren zwei Jahre zuvor aus dem englischen Exil zurückgekehrt.

Barbara Honigmann studierte Theaterwissenschaften, wurde Dramaturgin, Regisseurin, Autorin und Malerin. Schon früh beschäftigte sie sich intensiv mit ihren jüdischen Wurzeln, doch in der DDR war es ihr nicht möglich, das jüdische Leben frei zu entfalten.

Mit ihrem Mann und zwei Söhnen übersiedelte sie 1984 nach Frankreich. "Vom Osten in den Westen, von Deutschland nach Frankreich und aus der Assimilation mitten in das Thora-Judentum hinein" – so beschrieb sie einmal ihren Wechsel von der DDR nach Frankreich, wo wir sie besucht und an einem ihrer Tische ihren Lieblingsmusiken gelauscht haben.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Klassik-Pop-et cetera

Am MikrofonDer Hornist Felix Klieser

Der Hornist Felix Klieser (dpa)

"Talent wird überschätzt!", das findet Felix Klieser. Der junge Hornist, Jahrgang 1991, hält Wille und Fleiß für die entscheidenden Zutaten, um erfolgreich Karriere in der Klassikszene zu machen. Er selbst zählt spätestens seit Erscheinen seiner Debüt-CD "Reveries" im Jahr 2013 zu den vielgerühmten, international gefragten Vertretern seiner Zunft.

Am MikrofonDie Schauspielerin Friederike Kempter

Die Schauspielerin Friedericke Kempter (Imago / Raimund Mueller)

Friederike Kempter lebt als gebürtige Schwäbin in Berlin. Aufgewachsen ist sie in Freudental bei Ludwigsburg. Sie spielt im Schultheater und absolviert später in Berlin an der Schauspielschule Der Kreis ihre Ausbildung. Ende der 90er-Jahre erhält sie erste kleine Rollen in Kinofilmen und Fernsehserien.

Am MikrofonDie Spitzenköchin Lea Linster

Die Luxemburgische Sterneköchin Lea Linster (ein Michelin-Stern) gewann bisher als einzige Frau den Bocuse d'Or, eine der höchsten Auszeichnungen für Köche. (dpa / picture-alliance / Xamax)

Mit Lammrücken in Kartoffelkruste gelang Lea Linster etwas Einzigartiges: Sie gewann mit dem wohlschmeckenden Gericht als bislang einzige Frau die Weltmeisterschaft des Kochens, den Bocuse d'Or. Zwei Jahre zuvor, 1987, war ihr Restaurant im luxemburgischen Frisange vom "Guide Michelin" erstmals mit einem Stern ausgezeichnet worden.