Klassik-Pop-et cetera / Archiv /

 

Die Schriftstellerin und Malerin Barbara Honigmann

Die Schriftstellerin und Malerin Barbara Honigmann (picture alliance / dpa / Ingo Wagner)
Die Schriftstellerin und Malerin Barbara Honigmann (picture alliance / dpa / Ingo Wagner)

Barbara Honigmann hat eine Wohnung mit vielen Tischen. Einer steht in der Küche, einer im Schlafzimmer, einer im Wohnzimmer und zwei im Arbeitszimmer. Tische, an denen sie reihum sitzt und malt oder schreibt. Seit fast 30 Jahren lebt die jüdische Autorin in Straßburg. Geboren worden ist sie 1949 in Ost-Berlin. Ihre Eltern waren zwei Jahre zuvor aus dem englischen Exil zurückgekehrt.

Barbara Honigmann studierte Theaterwissenschaften, wurde Dramaturgin, Regisseurin, Autorin und Malerin. Schon früh beschäftigte sie sich intensiv mit ihren jüdischen Wurzeln, doch in der DDR war es ihr nicht möglich, das jüdische Leben frei zu entfalten.

Mit ihrem Mann und zwei Söhnen übersiedelte sie 1984 nach Frankreich. "Vom Osten in den Westen, von Deutschland nach Frankreich und aus der Assimilation mitten in das Thora-Judentum hinein" – so beschrieb sie einmal ihren Wechsel von der DDR nach Frankreich, wo wir sie besucht und an einem ihrer Tische ihren Lieblingsmusiken gelauscht haben.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Klassik-Pop-et cetera

Am MikrofonDer Regisseur Matti Geschonneck

Der Regisseur Matti Geschonneck (imago / Horst Galuschka)

Matti Geschonneck liebt das Fernsehen. Für ihn ist es "ein großartiges Medium, um Geschichten zu erzählen". Nur einige seiner rund 50 Filme sind denn auch für die Kinoleinwand entstanden, der Großteil für das Fernsehen. Mit wenigen Bildern erzeugt der 1952 in Potsdam geborene Regisseur geradezu fühlbare Stimmungen.

Am MikrofonDer Komponist und Bandleader James Last

James Last, deutscher Bandleader, Komponist, Arrangeur und Musikproduzent, Februar 2013 (picture alliance / Erwin Elsner)

Der weiße Anzug, ein gepflegter Bart und dezentes Fingerschnipsen gehören zu den Markenzeichen von James Last. Seine Erfolge sind rekordverdächtig: 80 Millionen verkaufte Tonträger, über 200 goldene Schallplatten, zahlreiche Auszeichnungen und Konzerte in 150 Ländern.

Am MikrofonDer Countertenor Valer Sabadus

Szene mit Valer Sabadus aus Last Desire von Lucia Ronchetti. (imago / DRAMA-Berlin)

Gerade ist er 29 Jahre alt geworden und kann schon auf große Erfolge blicken: der Countertenor Valer Sabadus. Geboren wurde er 1986 in Rumänien in eine Musikerfamilie. Mit fünf kam er nach Deutschland, mit 17 wurde er an der Musikhochschule in München aufgenommen, studierte Gesang bei Gabriele Fuchs.