DLF-Magazin

Silvester 1989 in Berlin Silvester 1989 in Berlin - Feier auf der Mauer (dpa / picture-alliance / Wolfgang Kumm)

Einheitscheck - 25 Jahre nach dem Mauerfall
Serie vom 19. Juni bis 06. November 2014

In diesem Jahr wird des Mauerfalls und der friedlichen Revolution in der DDR vor 25 Jahren gedacht. „Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört" – so wünschte es sich Willy Brandt im November 1989. Ein Viertel Jahrhundert später fragen wir im DLF-Magazin nach: Spielen Ost- und West-Identitäten heute noch eine Rolle? Wie sieht es mit gesamtdeutschen Karrieren aus? Gibt es die blühenden Landschaften, die Helmut Kohl einst versprach? Wie gedenkt man der Ereignisse von damals? Und wie vermittelt man Schülern in Bremen heute die DDR?

Einheitscheck - Teaser

Unsere 16 Landeskorrespondenten erzählen deutsch-deutsche Geschichten aus ihren Bundesländern – über Erfolge, Einzelschicksale, Ewiggestrige...

Im DLF-Magazin vom 19. Juni bis 06. November, jeweils 19.15 bis 20.00 Uhr

Nächste Sendung: 06.11.2014 19:15 Uhr

Sendung vom 23.10.2014

Sendung vom 16.10.2014

Sendung vom 09.10.2014

Sendung vom 02.10.2014

Sendung vom 18.09.2014

Sendung vom 11.09.2014

Sendung vom 04.09.2014

Sendung vom 21.08.2014

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "DLF-Magazin" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Interview

Russische MilitärübungenErler: Keine reine Provokation

Gernot Erler (SPD), Koordinator für die Zusammenarbeit mit Russland

Deutschland reagiert auf Russlands Militärmanöver aus Sicht des Russland-Beauftragten der Bundesregierung genau richtig. Gernot Erler (SPD) sagte im DLF, es sei gut, zurückhaltend und umsichtig mit der Situation umzugehen. Schließlich sei die NATO mitschuldig an den russischen Manövern.

 

Hintergrund

LufthansaKranich in der Klemme

Lufthansa-Maschinen am Frankfurter Flughafen

Pilotenstreiks und Konkurrenz durch Billigflieger und Golf-Airlines: Die Lufthansa steht unter Druck. Allein die Streiks haben die Airline 170 Millionen Euro gekostet. Und alle Versuche, mit der Konkurrenz gleichzuziehen, scheiterten bisher. Denn die greift an wunden Punkten an.

 

Europa heute

IntegrationRotterdams "Marsch für die Einheit"

Blick auf die Erasmusbrücke in Rotterdam

Vor zehn Jahren wurde der islamkritische Regisseur Theo van Gogh von einem Islamisten in Amsterdam regelrecht hingerichtet. Danach wuchs die Kluft zwischen Alteingesessenen und Zuwanderern in den Niederlanden. Rotterdams Bürgermeister - selbst marokkanischer Abstammung - hat jetzt zu einem "Marsch der Einheit" aufgerufen.