DLF-Magazin

Nächste Sendung: 05.02.2015 19:15 Uhr

Sendung vom 22.01.2015

Sendung vom 15.01.2015

Sendung vom 08.01.2015

Sendung vom 18.12.2014

Sendung vom 11.12.2014

Sendung vom 04.12.2014

Sendung vom 20.11.2014

Sendung vom 13.11.2014

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "DLF-Magazin" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Interview

Griechenland"Tsipras wird mit der EU reden müssen"

Alexander Graf Lambsdorff (Stellvertretender Präsident des Europäischen Parlaments, FDP) in der ARD-Talkshow GÜNTHER JAUCH (imago/Müller-Stauffenberg)

Kein weiterer Schuldenschnitt für Griechenland! Nach der Bundesregierung erteilte auch der Vizepräsident des Europaparlaments, Alexander Graf Lambsdorff, dieser Forderung aus Athen eine Absage. Im Deutschlandfunk meinte er, ein solches Entgegenkommen wäre "zutiefst unfair".

 

Hintergrund

AfD-Parteitag Euroskeptiker mit Rechtsdrall

Bernd Lucke reißt die Arme hoch und lächelt.

Auf dem Satzungsparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) in Bremen geht es um den künftigen Kurs der Partei. Einige hoffen, mit Themen wie Zuwanderung, Islam und Innere Sicherheit bei den Wählern punkten zu können. Um den Euro oder das Freihandelsabkommen TTIP geht es kaum noch. Von einem Richtungsstreit will AfD-Mitgründer Bernd Lucke aber nichts wissen.

 

Europa heute

Wiener AkademikerballBurschenschafter als "bessere Deutsche"

Hunderte Demonstranten bei Nacht vor der erleuchteten Wiener Hofburg. (picture alliance / dpa / Herbert P. Oczeret)

Burschenschafter in Österreich sehen sich als Bollwerk gegen Überfremdung und als bessere Deutsche. Ihr politischer Einfluss über die rechtspopulistische FPÖ ist groß. Gegen ihren jährlichen Akademikerball in der Wiener Hofburg formiert sich auch heute Abend lautstarker Protest, der in den vergangenen Jahren nicht immer gewaltfrei war.