DLF-Magazin

Silvester 1989 in Berlin Silvester 1989 in Berlin - Feier auf der Mauer (dpa / picture-alliance / Wolfgang Kumm)

Einheitscheck - 25 Jahre nach dem Mauerfall
Serie vom 19. Juni bis 06. November 2014

In diesem Jahr wird des Mauerfalls und der friedlichen Revolution in der DDR vor 25 Jahren gedacht. „Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört" – so wünschte es sich Willy Brandt im November 1989. Ein Viertel Jahrhundert später fragen wir im DLF-Magazin nach: Spielen Ost- und West-Identitäten heute noch eine Rolle? Wie sieht es mit gesamtdeutschen Karrieren aus? Gibt es die blühenden Landschaften, die Helmut Kohl einst versprach? Wie gedenkt man der Ereignisse von damals? Und wie vermittelt man Schülern in Bremen heute die DDR?

Einheitscheck - Teaser

Unsere 16 Landeskorrespondenten erzählen deutsch-deutsche Geschichten aus ihren Bundesländern – über Erfolge, Einzelschicksale, Ewiggestrige...

Im DLF-Magazin vom 19. Juni bis 06. November, jeweils 19.15 bis 20.00 Uhr

Nächste Sendung: 06.11.2014 19:15 Uhr

Sendung vom 23.10.2014

Sendung vom 16.10.2014

Sendung vom 09.10.2014

Sendung vom 02.10.2014

Sendung vom 18.09.2014

Sendung vom 11.09.2014

Sendung vom 04.09.2014

Sendung vom 21.08.2014

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "DLF-Magazin" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Interview

EZB-Bankenstresstest"Sicherheit auf keinen Fall gewährleistet"

Hans-Peter Burghof, Professor für Bankwirtschaft und Finanzdienstleistungen an der Universität Hohenheim, aufgenommen am 10.05.2012 während der ZDF-Talksendung "Maybrit Illner"

Am Sonntag werden die Ergebnisse des EZB-Stresstests erwartet. Eine 100-prozentige Sicherheit im Bankensystem gebe es trotzdem nicht, sagte der Experte für Bankenwirtschaft und Finanzdienstleistungen, Hans-Peter Burghof, im DLF. Das Stress-Szenario, was simuliert wurde, müsse so nicht eintreten.

 

Hintergrund

UkraineWahlen in Zeiten des Krieges

Aktivisten vor dem ukrainischen Parlament demonstrieren gegen die Kandidaten, die ihren Angaben nach in Korruptionsskandale verwickelt sind.

Es ist eine wilde Wahl: Viele der 29 Parteien, die ins ukrainische Parlament einziehen wollen, sind neu. Die Politiker dahinter sind es nicht unbedingt. Manche distanzieren sich von ihren Parteien, andere führen Wahlkampf mit der Waffe. Und doch sehen viele Ukrainer in der Wahl den einzigen Ausweg aus der Krise.

 

Europa heute

Spaniens Exklave MelillaEin Zaun gegen Flüchtlinge

Flüchtlinge in Melilla

Melilla steht beispielhaft für den Strom afrikanischer Flüchtlinge, die nach Europa einreisen wollen. Spanien hat seine Exklave in Nordafrika mit meterhohen Grenzzäunen eingefriedet. Damit sollen die Flüchtlinge schon auf der anderen Seite des Meeres abgewehrt werden.