Querköpfe / Archiv /

 

Durch den Hörwolf gedreht

Neue digitale Leistungsnachweise auf dem Kleinkunstmarkt

Eine aktuelle CD-Rückschau von Achim Hahn

Hörbücher erfreuen sich wachsender Beliebtheit
Hörbücher erfreuen sich wachsender Beliebtheit (AP)

Kaum ein Kleinkünstler, der etwas auf sich hält, kommt heutzutage ohne eigene CD aus. Der boomende Hörbuchmarkt, aber auch das wachsende Bedürfnis, das Lachen beim Besuch eines Kabarettabends gewissermaßen reproduzierbar zu machen, führen zu einer großen Bandbreite selbst im Supermarktregal.

"Querköpfe", das Fachmagazin für zwerchfellmassierende Zeitgenossen, gibt zweimal im Jahr die nötige Orientierungshilfe im Kleinkunstmarkt der digitalen Leistungsnachweise - mit dem Service "Durch den Hörwolf gedreht".

Bei dieser durchaus subjektiven Auswahl an Neuerscheinungen liegt das Augenmerk vor allem auf Livemitschnitten.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Querköpfe

"Aufhören!"Die leisen Töne des Laut-Sprechers Wilfried Schmickler

Wilfried Schmickler hält seinen Zeigefinger am Kinn. 

Mit dem gebrüllten Wort "Aufhören!" leitete Wilfried Schmickler stets seine Kurzauftritte in der WDR-Fernsehsendung "Mitternachtsspitzen" ein. Was dann folgte, war eine furiose Empörungsorgie.

MusikkabarettDas Duo "Ass-Dur"

Das Duo "Ass-Dur" mit einem Flügel auf der Bühne.

"Ass-Dur" - das sind Dominik Wagner und Benedikt Zeitner. Vor neun Jahren haben sich die beiden an der Berliner Hanns Eisler Musikhochschule kennengelernt und zum Musikkabarett-Duo "Ass-Dur" formiert.

KabarettAlles hat ein Ende ...

Rote Theaterstühle

Alles hat ein Ende, auch das Leben, aber das ist eigentlich nicht komisch - schon gar nicht, wenn es einen selbst betrifft. Und so sagen manche auch, darüber mache man keine Witze und schweigen die dunkle Seite des Lebens lieber tot, bevor sie sich womöglich darüber totlachen könnten.