Querköpfe / Archiv /

 

Durch den Hörwolf gedreht

Neue digitale Leistungsnachweise auf dem Kleinkunstmarkt

Eine aktuelle CD-Rückschau von Achim Hahn

Hörbücher erfreuen sich wachsender Beliebtheit (AP)
Hörbücher erfreuen sich wachsender Beliebtheit (AP)

Kaum ein Kleinkünstler, der etwas auf sich hält, kommt heutzutage ohne eigene CD aus. Der boomende Hörbuchmarkt, aber auch das wachsende Bedürfnis, das Lachen beim Besuch eines Kabarettabends gewissermaßen reproduzierbar zu machen, führen zu einer großen Bandbreite selbst im Supermarktregal.

"Querköpfe", das Fachmagazin für zwerchfellmassierende Zeitgenossen, gibt zweimal im Jahr die nötige Orientierungshilfe im Kleinkunstmarkt der digitalen Leistungsnachweise - mit dem Service "Durch den Hörwolf gedreht".

Bei dieser durchaus subjektiven Auswahl an Neuerscheinungen liegt das Augenmerk vor allem auf Livemitschnitten.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Querköpfe

Live-Mitschnitt "Kopfkino" - Die neuen Geistesblitze von Martin Zingsheim

Martin Zingsheim bei der Verleihung des Deutschen Kleinkunstpreises 2015. (Imago / Eßling)

Füße hoch, Popcorn raus und Ohren auf! Martin Zingsheim lädt heute ein zum 'Kopfkino'. Seine zweite Ein-Mann-Show mit garantierter Geistesblitzgefahr.

KabarettHinterher hat's der König von Berlin meist vorher gewusst!

Der Autor und Kabarettist Horst Evers bei einem Auftritt. (imago / VIADATA)

Horst Evers ist der unangefochtene Lesebühnenkönig von Berlin. Er schreibt und liest Kurzgeschichten von Zielen und Träumen, einem unterforderten Ferienhaus, einer Nacht im Kartoffelsalat oder der Schwermut im Frühlingstag.

NeuerscheinungenLiiies doch mal was! Kabarett und Chanson zwischen Buchdeckeln

Bücher stehen im Regal einer Buchhandlung.  (picture alliance / dpa / Andreas Weihmayr)

"Liiies doch mal was!" - diesen Rat, den einst eine von Loriots Knollennasenfiguren gab, sollten auch Kabarett- und Chansonfreunde beherzigen, erschienen doch wieder viele Bücher rund um die sogenannte Brettlkunst.