• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 15:05 Uhr Corso - Kultur nach 3
StartseiteDas WochenendjournalIst Lohberg das Dschihadisten-Nest?05.03.2016

Eine Stadt und ihr StigmaIst Lohberg das Dschihadisten-Nest?

Die Bergarbeitersiedlung Lohberg hat vor zwei Jahren traurige Berühmtheit erlangt, als sich mindestens zehn junge Männer auf den Weg nach Syrien gemacht haben. "Lohberger Brigade", nannten sie sich. Fünf von ihnen sind mittlerweile tot, fünf sind zurückgekehrt. Wie gehen die Menschen dort damit um?

Von Manfred Götzke

Ein Haus der ehemaligen Bergarbeitersiedlung steht am 15.01.2016 in Dinslaken (Nordrhein-Westfalen). (picture alliance / dpa - Monika Skolimowska)
Nachdem Ende 2005 die Zeche stillgelegt wurde, ist die heruntergekommene Zechensiedlung zu einer Salafisten-Hochburg geworden. (picture alliance / dpa - Monika Skolimowska)
Mehr zum Thema

Terrorismus-Prozess Lohberg, Syrien und zurück

Einer dieser Heimkehrer, Nils D., wird in den kommenden Tagen verurteilt. Was tut Lohberg, damit sich nicht irgendwann wieder perspektivlose junge Männer  aufmachen - in den "Heiligen Krieg"?  

Das ist Thema des Wochenendjournals.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk