Europa heute

Nächste Sendung: 30.03.2015 09:10 Uhr

Sendung vom 27.03.2015

Sendung vom 26.03.2015

Sendung vom 25.03.2015

Sendung vom 24.03.2015

Sendung vom 23.03.2015

Sendung vom 20.03.2015

Sendung vom 19.03.2015

Sendung vom 18.03.2015

Sendung vom 17.03.2015

Sendung vom 16.03.2015

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
23 24 25 26 27 28 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Europa heute" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Wir sind 28!

Stimmen zur Europawahl - Serie vom 11. April bis 23. Mai 2014

Gesichter Europas

Zahn der GezeitenDer Atlantik nagt an Frankreichs Küste

Die Bucht von Etretat mit Wolkenhimmel in Frankreich. (imago / CHROMORANGE)

Xynthia, Petra, Dirk, Christine… Hinter den harmlosen Vornamen verbergen sich heftige Stürme, die in den vergangenen Jahren über die französische Atlantikküste hereingebrochen sind. Die Folgen sind oft spektakulär: Sandstrände werden weggetragen, Deiche überspült, Küsten brechen ab.

SchwedenEine Stadt zieht um: Kiruna, wie es war und wird

Arbeitersiedlung vor der Eisenerzmine von Kiruna im schwedischen Lappland im Abendlicht. (imago / derifo)

Der Rohstoffboom in Schwedens nördlichster Provinz Norrbotten macht vor der kleinen Industriestadt Kiruna nicht halt. Die Bagger und Bergwerke haben sich inzwischen schon bis unter die Randbezirke vorgefressen. Pläne für eine Umsiedlung gibt es seit 2004, die ersten Menschen haben ihre alten Häuser bereits verlassen, 2016 soll das neue Rathaus öffnen.

ItalienVom Salon an die Bar

Eine Tasse Espresso (Deutschlandradio / Ellen Wilke)

Schwarz, stark, und "bollente", also sehr heiß - so trinken die Italiener ihren Caffè am liebsten. Jeden Morgen läutet das halbe Tässchen mit der hauchdünnen cremigen Schicht zwischen Mailand und Palermo den Tag ein.

Fischfang in den NiederlandenMatjes, Masten & Matrosen

Fischfangschiffe im Hafen von Texel, Niederlande (imago / blickwinkel)

Heringe und Schollen, Seezungen, Krabben, Makrelen und bis vor 150 Jahren auch Wale: Seit Menschengedenken fahren die niederländischen Fischer hinaus auf die Nordsee, den Atlantik oder das Polarmeer. Die Niederlande gehören zu den ältesten Fischfangnationen Europas. Allerdings sind die Zeiten der kleinen Fischerboote vorbei.

 

Eine Welt

Bürgerkrieg im JemenRiads Signale an Teheran

Zerstörungen in Sanaa am 26. März 2014 nach einem saudischen Angriff (dpa / picture-alliance / Yahya Arhab)

Der Präsident ist geflohen, arabische Kampfjets Stellungen bombardieren schiitische Rebellen. Die Zuspitzung im Jemen ist brandgefährlich. Denn der Konflikt entwickelt sich zum Stellvertreterkrieg zwischen den beiden großen Mächten der Region: Saudi-Arabien und Iran.