Europa heute

Nächste Sendung: 23.10.2014 09:10 Uhr

"Wir brauchen einen zuverlässigen, vorhersagbaren Partner" - Russland und die Wahlen in der Ukraine

"Sikorski muss gehen!" - Der polnische Parlamentspräsident steht auch nach dem Dementi seiner umstrittenen Äußerungen unter Druck

Hauptsache nachhaltig - Die Pariser Bürgermeisterin will ihre Stadt als grüne Metropole verstanden wissen

Am Mikrofon: Anne Raith

Sendung vom 22.10.2014

Sendung vom 21.10.2014

Sendung vom 20.10.2014

Sendung vom 17.10.2014

Sendung vom 16.10.2014

Sendung vom 15.10.2014

Sendung vom 14.10.2014

Sendung vom 13.10.2014

Sendung vom 10.10.2014

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Europa heute" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Wir sind 28!

Stimmen zur Europawahl - Serie vom 11. April bis 23. Mai 2014

Gesichter Europas

Open Data in der Sauna Finnlands rasanter Weg in die Digitalisierung

Eine Finnland-Flagge

Über 90 Prozent der Finnen nutzen das Internet! Das ist digitale Weltklasse, sagen die Verfasser des Global Information Technology Report, einer Studie des Weltwirtschaftsforums. In dem Ranking belegt Finnland 2014 schon zum zweiten Mal in Folge den ersten Platz, wenn es um die Nutzung von IT und die politischen Rahmenbedingungen für deren Ausbau geht.

Brenner-BasistunnelVon Innsbruck herauf wird es immer schöner

Ein Güterzug fährt am 02.05.2014 über dem Eingang zum Zugangsstollen zum Brenner Basistunnel bei Steinach (Österreich).

Das Bauwerk sprengt zwar viele der bisher bekannten Dimensionen, die Fertigstellung des Brenner-Basistunnels wird aber nicht alle Probleme des Verkehrs in den Alpen lösen. Der Eisenbahntunnel soll Innsbruck über eine Strecke von etwa 55 Kilometern mit dem italienischen Fortezza/Franzensfeste verbinden.

Energiewende auf UngarischWie ein Land seine Chancen verspielt

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán

Die Energiepolitik steht bei der ungarischen Regierung ganz oben auf der Agenda: Per Gesetz sorgte Ministerpräsident Viktor Orbán für eine Senkung der Gas- und Strompreise und erhält dafür große Zustimmung bei den Bürgern.

MassgefertigtDie Herrenschneider der Londoner Savile Row

Die legendäre Musterwand von Anderson and Shephard.

Sie kleiden Könige, Filmstars und Rocklegenden ein und gelten als die unbestrittenen Meister ihres Handwerks: die Herrenschneider der Savile Row. Schon zu viktorianischen Zeiten wurden hier Herrenanzüge gefertigt. Wer sich in der Londoner Savile Row einkleiden ließ, wollte zeigen, dass er den Stil der Pariser Aristokraten ablehnte.

 

Eine Welt

Kampf gegen IS-TerrorDie Wiederbelebung der "Sahwa"

Helme von Soldaten der irakischen Armee liegen in Kirkuk auf dem Boden.

Vor knapp zehn Jahren kämpften zehntausende sunnitische Araber im Irak gegen Al-Kaida, in der sogenannten Sahwa-Miliz, die zeitweise von den USA finanziert wurde. Nach dem Abzug des US-Militärs sollte die Miliz in die regulären irakischen Sicherheitskräfte eingebunden werden - was nie geschah und zur Folge hatte, dass sich Sahwa-Milizionäre Al-Kaida und der Terror-Organisation IS zuwandten. Angesichts der Gefahr durch den IS wird im Irak nun über eine Wiederbelebung der Sahwa diskutiert.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Kanada  : Hintergründe des Anschlags in Ottawa unklar | mehr

Kulturnachrichten

Biennale di Venezia 2015:  Kurator Okwui Enwezor stellt sein Gedankengebäude vor | mehr

Wissensnachrichten

WHO  1,5 Millionen Tuberkulose-Tote in 2013 | mehr