Europa heute

Nächste Sendung: 01.10.2014 09:10 Uhr

Säbelrasseln mit Hintergedanken: die Türkei und der Kampf gegen den Islamischen Staat

Der UKIP-Effekt: britische Konservative schärfen beim Parteitag ihr Programm

Rumänien der Rechtschaffenden: Bürgermeister von Sibiu will Staatspräsident werden

Am Mikrofon: Gerwald Herter

Sendung vom 30.09.2014

Sendung vom 29.09.2014

Sendung vom 26.09.2014

Sendung vom 25.09.2014

Sendung vom 24.09.2014

Sendung vom 23.09.2014

Sendung vom 22.09.2014

Sendung vom 19.09.2014

Sendung vom 18.09.2014

Sendung vom 17.09.2014

Sendung vom 16.09.2014

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Europa heute" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Wir sind 28!

Stimmen zur Europawahl - Serie vom 11. April bis 23. Mai 2014

Gesichter Europas

MassgefertigtDie Herrenschneider der Londoner Savile Row

Die legendäre Musterwand von Anderson and Shephard.

Sie kleiden Könige, Filmstars und Rocklegenden ein und gelten als die unbestrittenen Meister ihres Handwerks: die Herrenschneider der Savile Row. Schon zu viktorianischen Zeiten wurden hier Herrenanzüge gefertigt. Wer sich in der Londoner Savile Row einkleiden ließ, wollte zeigen, dass er den Stil der Pariser Aristokraten ablehnte.

Das neue OstravaTschechiens Revier im Umbruch

Ein junge kühlt sich mit Wasser an einem heißen Sommertag in Ostrava im Jahre 2012.

Ostrava ist eine Stadt der traurigen Rekorde: Nirgendwo in der Tschechischen Republik ist die Luft schmutziger als hier, nirgends schlägt der Strukturwandel härter zu. Und doch ist ausgerechnet hier die kulturelle Szene besonders lebendig und selbst in der Wirtschaft herrscht trotz der vielen schlechten Nachrichten Aufbruchsstimmung.

Spanische Enklave MelillaWo Europa und Afrika eins sind

Afrikanische Flüchtlinge klettern über den Grenzzaun in Melilla.

"Hunderte von Afrikanern stürmen die Grenzzäune" – mit solchen Meldungen gelangt Melilla, die spanische Stadt an der Nordküste Afrikas, immer wieder in die internationalen Medien. Der doppelte Grenzzaun prägt diese Stadt tatsächlich.

Gekappte BandeDie italienische Mafia und der päpstliche Bann

Heusenstamm, katholische Pfarrkirche St. Cäcilia, 1739 von Johann Balthasar Neumann im Auftrag der Gräfin Maria Theresia von Schönborn erbaut, Pieta, Darstellung der Maria mit dem Leichnam Jesu Christi auf dem Schoß

Priester, die für Mafiabosse Hochzeiten und Taufen zelebrieren, die bezahlten Killern die Beichte abnehmen und toten Clanchefs die letzte Ölung spenden, kommen nicht nur in Filmen vor.

 

Eine Welt

Ebola Liberia hofft auf Hilfe aus den USA

Das Rote Kreuz in Liberia in einer Nachbarschaft in Banjor, in der Ebola-Fälle aufgetreten sind.

Das Vertrauen der meisten Liberianer in die eigene Regierung ist schon lange erschüttert und so glauben viele, dass eigentlich nur noch die Amerikaner die Krise lösen können. Doch die entsandten 3.000 US-Soldaten stehen vor einer Mammutaufgabe. Sie müssen Behandlungszentren aufbauen, für Luftbrücken sorgen - und vor allem das Vertrauen der Menschen gewinnen.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Bundeswehr:  Neue Probleme mit Eurofighter und bei Patriot-Einsatz | mehr

Kulturnachrichten

Bayerische Staatsoper ist Oper des Jahres | mehr

Wissensnachrichten

Filmbranche  Netflix will Kinofilm mitproduzieren | mehr