Donnerstag, 18.01.2018
StartseiteGesichter EuropasDer Hafen von Rotterdam20.01.2018, 11:05 Uhr

Europas Tor zur WeltDer Hafen von Rotterdam

Ob Erz oder Kohle, Öl oder Container – mehr als 460 Millionen Tonnen an Gütern und Rohstoffen werden jedes Jahr im Rotterdamer Hafen umgeschlagen. Das macht ihn mit Abstand zum größten Hafen Europas, gefolgt von Antwerpen und Hamburg.

Von Kerstin Schweighöfer

Rotterdamer Hafen mit Wolken am Horizont. (picture alliance / dpa - Victoria Bonn-Meuser)
Ganze Generationen von Rotterdamern sind mit vorbeifahrenden Schiffen aufgewachsen, die über den Nieuwe Waterweg und die Nieuwe Maas Richtung Innenstadt zogen. (picture alliance / dpa - Victoria Bonn-Meuser)

Ganze Generationen von Rotterdamern sind mit vorbeifahrenden Schiffen aufgewachsen, die über den Nieuwe Waterweg und die Nieuwe Maas Richtung Innenstadt zogen. Inzwischen legen im Herzen von Rotterdam nur noch große Kreuzfahrtschiffe an, umgeben von Schleppern, Müll- oder Bunkerschiffen. Das eigentliche Hafengeschäft findet gut 40 Kilometer entfernt statt. Mit der Maasvlakte II entsteht ein riesiges neues Hafengebiet.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk