• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 20:10 Uhr Das Feature

AtomwaffenschmuggelSchnüffler für Plutonium

Um zu verhindern, dass Atomwaffen durch Schmuggel in die Hände von Terroristen geraten könnten, werden Container im Hafen mit Spezialdetektoren inspiziert. Das Problem dabei: Derzeit herrscht ein eklatanter Mangel an solchen Detektoren, weshalb ein Forscherteam aus Texas nun eine alternative Nachweismethode entwickelt hat.


"Rosetta" landet auf TschuriCountdown zum Touchdown

Die Mission der Raumsonde "Rosetta" ist ein grandioser Erfolg für die europäische Raumfahrt gewesen. Denn der Lander "Philae", den "Rosetta" am 12. November 2014 auf dem Kometen Tschurjumow-Gerasimenko abgesetzt hat, lieferte bahnbrechende Erkenntnisse über Ursprung und Aufbau von Kometen.


Kometen interessanter als AsteroidenRosettas wissenschaftliche Bilanz nach zwei Jahren am Kometen

Im August 2014 näherte sich das erste Mal eine Raumsonde einem Kometen, um ihn über längere Zeit zu umkreisen. Die Mission von Rosetta weist mehrere glanzvolle Erstlingsleistungen auf, darunter das erste Absetzen eines Landers auf der Oberfläche eines Kometen. Die wissenschaftliche Aufarbeitung der Daten der reich mit Instrumenten bestückten Muttersonde aber ist längst noch nicht abgeschlossen.


Nigel HitchinPorträt eines Spitzenmathematikers

Der englische Mathematiker Nigel Hitchin erhält den Shaw-Preis für "seine weitreichenden Beiträge zur Geometrie und Theoretischen Physik, für seine grundsätzlichen und eleganten Konzepte von weitreichendem Einfluss". Die hoch dotierte Auszeichnung wurde von dem chinesischen Philanthropen Run Run Shaw ins Leben gerufen.


IPS-ZellenAus dem Körper in die Klinik

2006 präsentierte der Japaner Shinya Yamanaka die ersten induzierten pluripotenten Stammzellen, kurz IPS genannt. Die Zellen stammten aus dem Körper einer erwachsenen Maus – und besaßen das gleiche Potenzial wie die viel diskutierten embryonalen Stammzellen. Schnell galten IPS-Zellen als ethisch akzeptable Alternative zu den Zellen aus Embryonen. Zehn Jahre danach treffen sich Stammzellenforscher zu einer Bilanz.

ForensikNach sechs Tagen erstes Ferkel skelettiert

Entomologen der Universität Ulm erforschten, welche Insektenarten als Aasfresser am Abbau von toten Tieren beteiligt sind. Für das Projekt "Necropig" wurden 75 tot geborene Schweineferkel in unterschiedlichsten Waldgebieten in Deutschland ausgelegt. Die Kadaver wurden schneller zersetzt als vermutet.


Ig-Nobelpreise 2016Spiegel gegen Juckreiz

Klamauk an der US-Eliteuniversität Harvard: Einmal im Jahr werden in der ehrwürdigen Lehrstätte die Ig-Nobelpreise verliehen. Das sind "unwürdige" Auszeichnungen für Wissenschaftler. Die Medizin-Trophäe ging an ein Forscherteam aus Deutschland und seinen heilenden Spiegel. Auch VW konnte abräumen.


Gefahr in der SchwangerschaftSchwerhörig durch Virus

Babys, die sich immer Mutterleib mit dem Zytomegalievirus, kurz CMV, anstecken, sind später oft schwerhörig. Denn das Virus kann die Nervenzellen im Innenohr befallen und abtöten - auch Jahre nach der Geburt. Ärzte fordern, Neugeborene in den Kliniken auf CMV zu testen.


e4ships-ProjektBordstrom durch Brennstoffzellen

Schiffe produzieren jede Menge Stickoxide und Feinstaub. Deswegen arbeiten Forscher an einer Brennstoffzelle, die möglichst wenig Schadstoffe in die Luft pustet und trotzdem effizienter ist als die derzeitigen Aggregate. Das Projekt e4ships soll sich nun auf See bewähren.


Neue MessmethodeZeitkapseln im Salz

Laut der gängigen Lehrmeinung begann die Evolution der Tiere auf der Erde erst, als es genügend Sauerstoff gab. Zwei kanadische Wissenschaftler zweifeln diese Theorie nun an - mithilfe einer neuen Messmethode für die Atmosphäre längst vergangener Erdzeitalter.


Weitere Beiträge

Nächste Sendung: 04.10.2016 16:35 Uhr

Forschung aktuell
Aus Naturwissenschaft und Technik
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Sternzeit

Ebola - Multimedia-Reportage

Raum trifft Zeit - 100 Jahre allgemeine Relativitätstheorie

Raum trifft Zeit - ein Programmschwerpunkt zur allgemeinen Relativitätstheorie.

50 Jahre "Jugend forscht" (Deutschlandradio / Hans-J. Brehm)

50 Jahre "Jugend forscht" - was wurde aus den Jungforschern?
Eine Multimediapräsentation

Auslese - Rezensionen von A bis Z

Blick in ein Bücherregal einer Bücherei (Stock.XCHNG / Paul Ijsendoorn)

In regelmäßigen Abständen präsentiert die Redaktion "Forschung aktuell" mit der Auslese lesenswerte Neuerscheinungen. Die folgenden Links führen Sie direkt zur gesuchten Rezension, sortiert nach Autoren oder Büchern.

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Forschung aktuell" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Forschung aktuell bei Twitter

Computer und Kommunikation

Die Redaktion


  • Uli Blumenthal (Deutschlandradio - Bettina Fürst-Fastré)Uli Blumenthal

  • Gerd Pasch (Deutschlandradio - Bettina Fürst-Fastré)Gerd Pasch

  • Christiane Knoll (Deutschlandradio - Bettina Fürst-Fastré)Christiane Knoll

  • Manfred Kloiber (Deutschlandradio - Bettina Straub)Manfred Kloiber

  • Arndt Reuning (Deutschlandradio - Bettina Fürst-Fastré)Dr. Arndt Reuning

  • Monika Seynsche (Deutschlandradio - Bettina Fürst-Fastré)Monika Seynsche

  • Ralf Krauter (Deutschlandradio - Bettina Fürst-Fastré)Ralf Krauter

  • Maximilian Schönherr (Deutschlandradio - Bettina Fürst-Fastré)Maximilian Schönherr

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk